Werden Sie kostenfrei Mitglied bei CRN, um den Newsletter zu abonnieren und vollen Zugriff auf alle Inhalte zu bekommen, einschließlich dem gesamten Archiv.

AMD-Umsatz mit PC-Chips bricht ein

Ein sattes Minus von 54 Prozent gegenüber dem Vorquartal bei Prozessoren für PCs trifft AMD härter als Wettbewerber Intel. Auch die AMD-Sparte Rechenzentren verzeichnet ein Minus. Ein Segment zeigt dagegen starkes Wachstum. Der Konzerngewinn bricht ein.

Martin Fryba
clock • Lesezeit 1 Min.
AMD-Umsatz mit PC-Chips bricht ein

Der schwache PC-Markt und hohe Lagerbestände schlagen sich negativ auf die Quartalsbilanz von Chiphersteller AMD nieder. Im zweiten Quartal musste der Konzern in dieser Sparte einen Umsatzrückgang zum Vorjahresquartal um 54 Prozent auf 998 Mio. US-Dollar hinnehmen. Bei Ausrüstungen für Rechenzentren büßte AMD 11 Prozent auf Erlöse von 1,3 Mrd. Dollar ein.

Die Sparte Gaming büßte 4 Prozent auf 1,6 Mrd. Dollar ein. Besser lief im zweiten Quartal 2023 das Embedded-Geschäft, hier legte AMD um 16 Prozent auf 1,5 Mrd. Dollar zu. Insgesamt lag der Quartalsumsatz bei rund 5,4 Mrd. Dollar - ein Minus von 18 Prozent. Der Gewinn brach von 447 Mio. Dollar auf 27 Mio. Dollar ein.

Auch Wettbewerber Intel verzeichnete im Segment PC einen Erlösrückgang im zweiten Quartal um 12 Prozent auf 6,8 Mrd. Dollar (CRN berichtete). Der Marktführer rechnet jedoch mit einer Erholung im laufende Halbjahr 2023.

Könnte Sie auch interessieren
Microsoft Build 2024: Was Sie über Copilot+ PCs wissen sollten

Hardware

Die "schnellsten und intelligentesten Windows PCs aller Zeiten", so schwärmt Microsoft von den neuen Copilot+ PCs. Wir haben mit Microsoft Vice President Mark Linton über die Geschäftschancen gesprochen, die sich für die Partner eröffnen.

clock 22. Mai 2024 • Lesezeit 3 Min.
Microsoft-CEO Nadella feiert Copilot + PC als Beginn einer neuen Ära

Hersteller

"Wir bringen echte Freude und ein Gefühl des Staunens zurück", sagt Microsoft-CEO Satya Nadella zur Vorstellung neuer PCs mit KI-Funktionalität. Endlich würden Computer Menschen verstehen, dass es umgekehrt sein muss, gehört der Vergangenheit an.

clock 21. Mai 2024 • Lesezeit 1 Min.
IDC: Nach zwei Jahren Flaute wächst der PC-Markt wieder

Hersteller

Die Marktforscher bei IDC prognostizieren, dass KI-PCs und der Ersatz veralteter Geräte den Anbietern und ihren Vertriebspartnern rosigere Zeiten bescheren wird.

clock 09. April 2024 • Lesezeit 4 Min.
Martin Fryba
Autor im Rampenlicht

Martin Fryba

Anpackende Ingenieure, mutige Kaufleute, verrückte Self-Made-Glücksritter und jede Menge Pleitiers, über die CRN aus dem Channel berichtet. CRN? Channel? Dem Journalisten Martin Fryba wird 2001 als Einsteiger in den ITK-Handel schnell klar: Wer in die CRN kommt, findet im ITK-Channel Gehör – bisweilen mehr als ihm liebt ist. Die Goldenen Zeiten des PC-Zeitalters neigen sich zwar dem Ende zu, als Fryba für die weltweit bekannte, führende Channel-Publikation das Ressort „Börse & Finanzen“ sowie „Systemhaus“ auf- und ausbaut. Spannend bleibt es für den Journalisten allemal: Die Internetblase platzt, der Neue Markt wird wenige Jahre später nach zahlreichen Skandalen eingestellt, E-Commerce verändert den IT-Handel und die Distribution. Zunächst ASP, später Cloud Computing und Managed Services, aktuell Security, KI und Vernetzung und Enablement in Partnerökosystemen: Innovationen treiben das Business der Hersteller und ihrer Partner in einem heute äußert dynamischen IT-Markt an. Eine spannendere Branche gibt es nicht für Martin Fryba, der über Technologie und Strategien des Marktzugangs berichtet und mit tagesaktuellen Nachrichten den Channel auf dem Laufenden hält.

Meist gelesen
02

USA verbietet Kaspersky-Verkäufe

21. Juni 2024 • Lesezeit 7 Min.
03

Microsoft Recall: Umstrittene KI verschoben

17. Juni 2024 • Lesezeit 1 Min.

Registriere dich für unseren Newsletter

Die besten Nachrichten, Geschichten, Features und Fotos des Tages in einer perfekt gestalteten E-Mail.

Höhepunkte

USA verbietet Kaspersky-Verkäufe

USA verbietet Kaspersky-Verkäufe

Für die USA ist der russische IT-Security-Hersteller ein Risiko für die nationale Sicherheit. Ab Mitternacht des 20. Juli gilt ein Verkaufsstopp in den USA. Auch die Integration von Kaspersky-Lösungen in Systeme von Drittherstellern ist untersagt. Der Hersteller sieht politische Gründe hinter der drastischen Maßnahme.

clock 21. Juni 2024 • Lesezeit 7 Min.
Amazon: Weitere Milliarden-Investitionen in Deutschland

Amazon: Weitere Milliarden-Investitionen in Deutschland

US-Konzern Amazon plant den Ausbau seiner deutschen Rechenzentren und stockt Investitionen hierzulande um rund 10 Mrd. Euro auf. Geld fließt auch in Logistik und Robotik, ein kleiner Teil auch in die Weiterqualifizierung der Beschäftigten. 40.000 sollen es bis Ende des Jahres in Deutschland sein.

Martin Fryba
clock 21. Juni 2024 • Lesezeit 3 Min.
Ulrich Seibold: HPE baut mit AI as a Service einen "neuen Markt" auf

Ulrich Seibold: HPE baut mit AI as a Service einen "neuen Markt" auf

Im Interview mit CRN zeigt sich HPE-Manager Uli Seibold überzeugt, dass das "Nvidia AI Computing by HPE"-Angebot einschließlich der HPE Private Cloud AI den gesamten adressierbaren Markt allein für das Powered by HPE Greenlake Service Provider-Geschäft um 1,5 bis 2 Mrd. US-Dollar erweitern wird. Seibold ist überzeugt, dass es eine enorme Verlagerung hin zu as-a-Services geben wird.

clock 21. Juni 2024 • Lesezeit 8 Min.