Neuer Geschäftsführer für MTI: Michael Babylon leitet MTI-Geschäfte in Deutschland

Der IT-Dienstleister MTI Technology hat den im Systemhausgeschäft erfahrenen Michael Babylon zum Geschäftsführer seiner deutschen Niederlassung ernannt.

Michael Babylon, General Manager Germany bei MTI Technology
(Foto: MTI)

MTI Technology hat Michael Babylon als neuen Geschäftsführer seiner deutschen GmbH verpflichtet. Er wird Mitglied des Executive Teams des IT-Dienstleisters und direkt an CEO Scott Haddow berichten.

Babylon ist nicht nur ein Vertriebsexperte, sondern kennt sich auch im Systemhausgeschäft bestens aus. Zuletzt war er beim IoT- und Digitalisierungsspezialisten Euromicron für das Thema Security verantwortlich, davor arbeitete er beim Security-Dienstleister The Bristol Group. Auch für verschiedene Hersteller, Startups und Systemhäusern aus dem Infrastruktur-, Netzwerk- und TK-Umfeld war er schon tätig. Damit passt er bestens zu MTI, das seine Schwerpunkte im Security- und Datacenter-Business hat.

Der neue Geschäftsführer bringe bereits exzellente Beziehungen zu Geschäftspartnern von MTI und ein umfangreiches persönliches Netzwerk mit, so der deutsche IT-Dienstleister. Bei dem soll Babylon nun das Wachstum vorantreiben und das Portfolio noch stärker auf die Anforderungen des Marktes hin ausrichten.