CRN-Leser wählen die Channel-Champions 2018 | Storage: Herrscher über die Datenflut

Firmen und Privatnutzer haben mit wachsenden Datenmengen zu kämpfen. Doch diese müssen nicht einfach nur abgelegt, sondern gesichert, verfügbar gehalten, ausgewertet und immer mal wieder migriert werden. Das erfordert Beratung und durchdachte Konzepte. Welche Channel-Manager unterstützen ihre Partner dabei am besten?

Planbar und transparent für den Channel

(Foto: Lenovo)

Sabine Hammer, Director Channel Data Center Group DACH bei Lenovo

»Die übergreifende Lenovo-Maxime „We do what we say“ passt perfekt zu meiner eigenen, festen Überzeugung, insbesondere im Umgang mit unseren Partnern. Wir müssen als Hersteller für den Channel planbar und transparent sein und jederzeit konsistent in unseren Aussagen. Zuverlässigkeit, ein Basic will man meinen, ist das A und O im Channel um Kundenzufriedenheit und Loyalität zu erreichen.

Dazu gehören auch ein pragmatisches Vorgehen hinsichtlich Programmen: Ein Hersteller, der quartalsweise sein Partnerprogramm ändert, ist für den Channel nicht planbar. Unser Bestreben ist es deswegen, unsere Partnerprogramme möglichst lange attraktiv konstant zu belassen und sie nicht stetig zu verändern.

Loyalität geht im Channel ganz klar mit dem Bekenntnis des Herstellers zum Channel einher: Redet man nur über eine „Channel First-Strategie“ oder lebt man sie auch.«