Dattocon19 in San Diego: Jede Menge neue Produkte – und Snoop Dogg

Einen bunten Strauß an neuen Produkten und Updates präsentierte Datto seinen Partnern auf der Dattocon19 in San Diego – und promiente Gäste wie Kevin Mitnick und Snoop Dogg.

Damit hatten wahrscheinlich die wenigsten Datto-Partner gerechnet: Snoop Dogg gibt ein Konzert auf der Dattocon19
(Foto: Datto)

Traditionell sind die Partnerkonferenzen von Datto eine große Produktshow, will der Managed-Services-Spezialist seinen Partnern dort doch aufzeigen, auf Basis welcher Lösungen sie neue Dienste anbieten können und wie sich ihr Arbeitsalltag leichter gestalten lässt. Auch auf der Dattocon19 in San Diego brannte der Hersteller ein Feuerwerk aus Neuheiten und Updates ab. Mit »Cloud Continuity für PCs« zeigte er beispielsweise eine image-basierte Sicherungslösung für lokale Rechner, die ohne Appliance auskommt und die Backups in der Datto Cloud ablegt. Vor dort lassen sich einzelne Dateien, aber auch ganze Systeme wiederherstellen – bei Bedarf auch direkt in der Cloud.

Mit »Siris 4« gab es jedoch auch eine neue Appliance zu sehen, die dank stärkerer Prozessoren und größerem Cache mehr Agenten pro Gerät unterstützt und Systeme bis zu 50 Prozent schneller virtualisieren soll. Datto verspricht überdies eine längere Gerätelebensdauer und eine zuverlässigere Verifikation der Backups.

Bessere Usability

Dazu kommt mir der »E310«-Serie eine neue Switch-Familie, die ein verbessertes Cloud-Management bietet. Dieses ist nicht nur benutzerfreundlicher, sondern liefert auch einen besseren Überblick über alle durchgeführten Management- oder Systemaktivitäten sowie mehr Benachrichtigungsmöglichkeiten bei Ereignissen und Warnung – auf Wunsch per Push-Mitteilung aufs Smartphone. Auch in »Autotask PSA« sollen neue Dashboards für mehr Übersicht sorgen und MSPs die Arbeit erleichtern. Eine neue »Opportunity«-Anzeige listet etwa Verkaufschancen auf, inklusive einer Checkliste zu deren Konvertierung und einer Sales-Zeitleiste.

Darüber hinaus wurde auf der Dattocon die Beta einer neuen Fernwartungstechnologie vorgestellt, mit der Partner über »Datto RMM« jedes Gerät in weniger als fünf Sekunden via Browser steuern können sollen. Über das RMM-Tool können MSPs zudem nun auch alle Networking-Geräte des Herstellers und deren Stromversorgung überwachen und konfigurieren.

Mit diesen und anderen Neuheiten wolle man MSPs dabei unterstützen, »kritische IT-Probleme für ihre Kunden zu lösen«, sagte Produktchefin Emily Glass. »Gleichzeitig schaffen sie Möglichkeiten für Partner, ihre Managed Services auszubauen und neue Einnahmequellen zu erschließen.«

Überraschender Stargast

Rund 1.500 Partner hat Datto eigenen Angaben seit Jahresbeginn hinzugewonnen und kann damit auf eine Partnerbasis von über 15.000 MSPs blicken. Gut 2.900 von ihnen waren zur Dattocon nach San Diego gekommen und hörten dort nicht nur spannende Vorträge des Datto-Managements um CEO Tim Weller und Gründer Austin McChord, sondern auch vom einstmals meist gesuchten Hacker der Welt, Kevin Mitnick. Star und ungewöhnlichster Gast der Partnerkonferenz dürfte allerdings Snoop Dogg gewesen sein, der die Teilnehmer – stilecht aus einer Rauchwolke auf der Bühne erscheinend – mit einem Konzert überraschte.

Auch mehrere deutsche Partner hatten die lange Reise an die US-Westküste auf sich genommen, unter ihnen Björn Friedrich von Fachin & Friedrich, der mit seinem Systemhaus die Auszeichnung als »EMEA Community Partner of the Year« abräumte.