AR-Studie des Game-Verbands: Gamer haben großes Interesse an Augmented Reality

Durch »Pokémon GO« sind viele Anwender erstmals mit Augmented Reality in Berührung gekommen. Seitdem wächst das Interesse an dieser Technologie kontinuierlich, wie eine Studie des Game-Verbands zeigt.

Augemented und Virtual Reality sind vor allem bei Gamern längst angekommen
(Foto: Koelnmesse)

Spiele-Apps wie »Pokémon GO« haben erstmals eine große Zahl von Nutzern mit Augmented Reality (AR) bekannt gemacht. Seitdem ist das Interesse für erweiterte Realität besonders unter Gamern weiter gewachsen. Das zeigt eine aktuelle Studie von Game, dem Verband der deutschen Games-Branche, auf der Basis von repräsentativen Umfragedaten des Meinungsforschungsinstituts YouGov.

Knapp vier von zehn Deutschen (37 Prozent) haben danach von der AR-Technologie bereits gehört. Das entspricht mehr als 25 Millionen Menschen. Knapp sieben Millionen Menschen in Deutschland haben bereits Augmented-Reality-Anwendungen genutzt, weitere 17,4 Millionen können sich dies gut vorstellen.

»Augmented Reality hat enormes Potenzial für viele Anwendungsbereiche in Gesellschaft und Wirtschaft«, sagt Game-Geschäftsführer Felix Falk. »Spiele-Entwickler sind dabei Vorreiter bei Augmented Reality: Sie haben mit Spiele-Apps wie ‚Pokémon GO‘ nicht nur die ersten Massenanwendungen mit dieser Technologie gebaut. Sie beherrschen auch die notwendigen 3D-Technologien und -Werkzeuge besser als jeder andere. Damit ist Augmented Reality ein weiteres Beispiel für die Innovationskraft der Games-Branche und zeigt ihre große Bedeutung für andere Wirtschaftszweige.«

(Foto: Game)

Bei Augmented Reality werden Informationen und 3D-Modelle direkt im Sichtfeld des Nutzers angezeigt. Bekannt wurde die Technologie unter anderem durch Spiele-Apps wie »Pokémon GO« oder »Ingress«. Augmented Reality gilt als einer der großen Technologie-Trends der nächsten Jahre. Sowohl Apple als auch Google haben die AR-Fähigkeiten von iOS und Android in den vergangenen Jahren kontinuierlich verbessert. Zudem arbeiten Unternehmen wie Microsoft mit der »HoloLens« oder Start-ups wie Magic Leap an eigenständigen Augmented-Reality-Brillen, die in vielen Bereichen eingesetzt werden sollen, etwa in der Bildung oder der industriellen Fertigung.

Die Studie von Game beruht auf einer Online-Umfrage von YouGov Deutschland, an der 2.014 Personen zwischen dem 25.07.2018 und 30.07.2018 teilnahmen. Die Ergebnisse wurden gewichtet und sollen repräsentativ für die deutsche Bevölkerung ab 16 Jahren sein.