Stärkung des Vertriebs im AV-Bereich: Carsten Jochmann startet bei Viewsonic

Mit Carsten Jochmann verstärkt Viewsonic seinen AV-Bereich um einen erfahrenen Vertriebskenner, der zuletzt für Infocus tätig war.

Carsten Jochmann (Foto: Viewsonic)

Das starke Wachstum nach der strategischen Neuausrichtung in 2016 macht nach Angaben von Viewsonic personelles Wachstum in der Vertriebsstruktur in Deutschland nötig. Nach diversen Verstärkungen in 2017 startet jetzt mit Carsten Jochmann ein erfahrener Vertriebskenner, der sich um den AV-Bereich kümmern wird. Dazu gehören großformatige Displays, Projektoren, ePoster, interaktive Touch-Displays und Digital Signage-Lösungen. Die Komplexität von 4K, Multi-Touch oder Signage-Anwendungen führe zu einem steigenden Beratungsbedarf, so Thomas Müller, General Manager DACH bei ViewSonic. »Mit Carsten Jochmann haben wir nun einen Profi an Bord, der bei führenden Herstellern langjährige Erfahrung gesammelt hat, und der uns verstärken wird. Nicht zuletzt unsere Partner im Channel haben in ihm einen kompetenten Ansprechpartner.«

Seine berufliche Laufbahn im IT-Sektor begann Jochmann im Sommer 1989 beim IT-Systemhaus Brosius-Köhler in Wuppertal. Dem folgten unter anderem Stationen bei der BINFOS Computersysteme GmbH und der Röth Datensysteme Wuppertal GmbH. Von 2002 bis 2006 war Jochmann als Area Sales Manager bei Samsung Electronics tätig. Die folgenden acht Jahre verbrachte er bei Epson als Partner Account Manager. 2014 wechselte er als Channel Sales Manager zu InFocus und verantwortete hier die Betreuung der Partner und übernahm im Oktober 2015 dann die Position des Managers UCC/Display für die DACH-Region und Nordeuropa.

»ViewSonic hat spürbar aufgeholt und wird am Markt wesentlich deutlicher wahrgenommen. Die Investitionen in Produktentwicklung und Personal zeigen Wirkung. Nun gilt es das gewachsene Potential zu nutzen und weiterzuentwickeln«, erklärt Carsten Jochmann. »Ich sehe bei ViewSonic große Chancen zusammen mit den Partnern den AV-Bereich erfolgreich weiterzuentwickeln und auszubauen. Die neue Aufgabe bietet sehr viel Potential und dies werden wir mit dem tollen ViewSonic-Team nutzen.«