CRN-Leser wählen die Channel-Champions 2019 | Software: Game Changer: Software

Die Softwarebranche ist der maßgebliche Treiber des digitalen Wandels. Doch welche Channel-Manager schaffen am besten, ihre Partner auf diesem gewaltigen Meer der Möglichkeiten mit an Bord zu holen? Sie haben die Wahl.

Bernd Stopper, Google Cloud

(Foto: Google)

Position: Head of Partner Sales, Google Cloud DACH
Im Unternehmen seit: 2017
CRN Channel-Champion: Schon immer ;-) [Keine Frage: Muss man auch ohne offiziellen CRN-Award sein, wenn man wie Bernd Stopper zwei Jahrzehnte in führender Channelverantwortung bei Microsoft stand, wie CRN meint]

Was Ihre Arbeit auszeichnet: #Teamwork - das ist für mich eine Grundvoraussetzung. Und die Begeisterung für die Sache und die Menschen, die mich jeden Tag auf’s Neue inspirieren.
Was Sie an der Branche fasziniert: Unternehmen wie Google Cloud verändern das Leben der Menschen nachhaltig positiv - im beruflichen Umfeld genau so wie im privaten - und wir machen dabei das, was oft unmöglich scheint, möglich. Was vor 15 Jahren oft noch wie Science Fiction klang, ist heute schon Realität - und dabei nimmt die Geschwindigkeit, in der Innovationen gemacht werden, exponentiell zu! Es wird also ganz sicher nie langweilig werden
Drei Schlüsselfaktoren für erfolgreiche Arbeit im Channel: Partnerschaften auf Augenhöhe. Der gemeinsame Antrieb, mit den Partnern unsere Kunden erfolgreich zu machen. Sich immer wieder neu erfinden, flexibel und offen für Veränderungen zu sein, um mit der Technologie und dem konstanten Wandel Schritt zu halten

Ihr Tipp an junge Menschen, die vom Channel so begeistert sind, dass sie bei Google arbeiten wollen: Lasst Euch von den Möglichkeiten der Cloud begeistern und helft den Kunden zu verstehen, welches riesen Potential für ihre Unternehmen darin steckt!
Wenn Sie nicht im Channel arbeiten würden, dann wären Sie womöglich … Oldtimer-Restaurator (und Fahrer). Diese Ausbildung habe ich damals vor meinem Studium tatsächlich abgeschlossen. Oder Fussballer, das war auch so ein Traum. Aber nachdem ich in der A-Jugend mit Jürgen Klopp zusammen in einem Team gespielt habe, musste ich neidlos feststellen, dass es einfach talentiertere Menschen für diesen Sport gibt.
[Würde Klopp auch über Stopper sagen, müsste er heute Partner für Google Cloud begeistern, obwohl wir das sogar diesem branchenfremden Trainer-Helden mit Gott gleichem Status in Liverpool zutrauen würden.]

Kommentare (7) Alle Kommentare

Antwort von Gero , 12:34 Uhr

Als langjähriger Partner der CAS möchte ich hier einmal die faire Zusammenarbeit mit der CAS Software AG, vor allem mit dem Partnermanagement rund um das Team von Markus Bär hervorheben. Hier wird Customer Centricity und somit auch die Wertschätzung der Partner großgeschrieben. Danke Euch allen für die tolle Unterstützung seit vielen Jahren.

Antwort von Philipp Rüdiger , 15:24 Uhr

Ich habe einige Jahre mit Christian Mehrtens zusammenarbeiten dürfen. Christian zeichnet sich durch einen offenen, wertebasierten Führungsstil aus, bei dem er immer den Fokus auf das Leben einer Unternehmenskultur legt. Christians große Stärke ist es, immer „vom Kunden rückwärts“ zu denken – dadurch unterstützt er seine Channelpartner optimal dabei, kundenzentriert zu arbeiten. Durch seine langjährige Erfahrung in indirekten Vertriebsmodellen hat Christian eine stark ausgeprägte Partner-DNA, nach der er seine Geschäftsbereiche ausrichtet und transformiert. Dieses zeigte sich immer in deutlichem Umsatzwachstum und einer Win-Win-Win-Situation zwischen Kunde, Partner und dem eigenen Unternehmen.

Antwort von Nils Langemann , 15:28 Uhr

Die Zusammenarbeit mit Microsoft hat sich für uns als langjähriger Partner unter Gregor Bieler nochmal deutlich verbessert. Dazu tragen viele unterschiedliche Maßnahmen bei, wie z.B. ein spezielles Programm für die Top Partner (Fast Forward).