Studie von ServiceNow zur Rolle des CIOs: Erfolgreiche CIOs fokussieren sich nicht auf die IT

Geschäfts- und Führungsqualitäten sind für CIOs heute wichtiger als Technologieverständnis, das belegt eine Studie von ServiceNow. Die erfolgreichsten CIOs positionieren sich als Business-Visionäre.

Detlef Krause, Area Vice President Germany bei ServiceNow.
(Foto: Service Now)

Erfolgreiche CIOs fokussieren sich zunehmend auf die Unternehmensführung sowie die Ziele des Unternehmens, ihrer Kunden, Mitarbeiter und die Veränderung in den Unternehmen statt auf den Technologiebetrieb. Das zeigt eine neue von Oxford Economics durchgeführte Studie im Auftrag von ServiceNow, an der 516 globale CIOs teilgenommen haben.

Viele Jahre lang konzentrierten sich CIOs vor allem auf die IT. Laut der Umfrage glauben heute jedoch fast zwei Drittel (63 Prozent) der CIOs, dass Geschäfts- und Führungsqualitäten wichtiger seien als Technologieverständnis. Die erfolgreichsten CIOs sind deshalb diejenigen, die sich fest als Business-Visionäre positioniert haben, so das Fazit der Studie.

»Die Umfrage zeigt ganz deutlich, dass sich auch CIOs in Deutschland umorientieren – weg vom reinen Technologiefokus, hin zu einer Business-Perspektive, die die Geschäftsziele im Blick hat. Dieser Paradigmenwechsel führt zu mehr Innovation, Performance und schließlich Erfolg, von dem alle im Unternehmen profitieren«, erklärt Detlef Krause, Area Vice President Germany bei ServiceNow.

Die leistungsstärksten CIOs konzentrieren sich auf Strategie statt auf den Betrieb und richten die Ziele der IT an den Unternehmenszielen aus. Diese CIOs berichten auch von höherer Produktivität, Innovation und Kundenzufriedenheit in ihrem Unternehmen. Deutsche CIOs haben zunehmend starke Beziehungen zu anderen Mitgliedern der Geschäftsführung, insbesondere zu COO, CFO und Chief Human Resources Officer (CHRO).

Übersicht