Schwerpunkte

Migration auf All-IP

Vodafone und Ecotel verlängern Zusammenarbeit

11. September 2017, 07:54 Uhr   |  Elke von Rekowski

Vodafone und Ecotel verlängern Zusammenarbeit

Vodafone und Ecotel verlängern ihre Zusammenarbeit.

Ihre Kooperation im Bereich ISDN-Reselling haben Vodafone und Ecotel nun bis Mitte 2021 verlängert. Bis zu diesem Zeitpunkt können Ecotel-Kunden die klassischen ISDN-Anschlüsse im Vodafone-Netz nutzen.

Vodafone und Ecotel verlängern ihre Zusammenarbeit bis Mitte 2021. Dadurch können Ecotel-Kunden die klassischen ISDN-Anschlüsse bis 2021 im Vodafone-Netz nutzen. Die Vereinbarung soll sicherstellen, dass eine geregelte Migration der ISDN-Anschlüsse auf zukunftssichere All-IP Produkte schonend und unter Berücksichtigung der jeweiligen Kundensituation durchgeführt werden kann. Ad-hoc-Maßnahmen mit kurzfristigen Umstellungsterminen und einer damit einhergehenden Verunsicherung von Kunden und Partnern sollen damit vermieden werden.

Die Kunden sollen dadurch mehr Zeit haben, die passenden Produkte für sich zu finden. Je nach Bedarf stehen hierfür emulierte ISDN-Anschlüsse für den Weiterbetrieb von bestehenden ISDN-TK-Anlagen oder All-IP-Anschlüsse und -Lösungen (SIP Accounts, SIP Trunks und Centrex) zur Verfügung. Neuanschaltungen von klassischen ISDN-Anschlüssen wird Ecotel zugunsten der All-IP Technologie gegen Ende dieses Jahres einstellen.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

All-IP beschleunigt Polycom-Geschäft
Ecotel stellt IP-Centrex-Lösung vor
Jede dritte Firma noch ohne IP-Telefonie

Verwandte Artikel

Vodafone, Ecotel

Fachhandel

Voice over IP