Schwerpunkte

Trotz Rekordgewinns

Samsung bekommt erste Schlagseite

05. Juli 2013, 13:38 Uhr   |  Stefan Adelmann | Kommentar(e)

Samsung bekommt erste Schlagseite

Samsung Galaxy S4 soll der Grund für die Einbrüche sein (Foto: Samsung)

Samsung hat im vergangenen Quartal mit rund 6,5 Milliarden Euro einen Rekordgewinn erwirtschaftet. Dennoch reagiert die Börse mit einem Einbruch der Aktie und der Markt mit Zweifeln.

Samsung hat im zweiten Quartal 2013 einen Umsatz von 57 Billionen Won (rund 39 Milliarden Euro) und einen operativen Gewinn von 9,5 Billionen Won (6,5 Milliarden Euro) erreicht. Das stellt einen neuen Rekord und einen starken Zuwachs zum Vorjahreszeitraum dar, in dem das südkoreanische Unternehmen einen Gewinn von 5,19 Billionen Won (rund 3,71 Milliarden Euro) erwirtschaftete.

Der neue Rekord lädt allerdings nicht nur zum Feiern ein. Verschiedene Analysten gingen im Vorfeld von einem Gewinn von zehn Billionen Won aus. Das konnte Samsung nicht erreichen. Die Börse strafte das Verfehlen des Ziels mit einem zweiprozentigen Absturz der Aktie ab. Aber schon seit Anfang Juni ist das Wertpapier im Sinkflug. Schuld daran soll besonders das Flaggschiff-Smartphone »Galaxy S4« haben. Das High End-Gerät verkauft sich nicht so gut, wie viele Prognosen erwarten ließen.

Derzeit drängen immer mehr Anbieter kostengünstiger Smartphones auf den Markt. Die Konkurrenz steigt und die Kunden greifen oft zu Geräten im mittleren Preissegment. Hier können besonders Hersteller aus China wie Huawei und ZTE glänzen. Da Apple mittlerweile ebenfalls Bedeutung auf dem Smartphone-Markt verliert, könnte es in den kommenden Jahren durchaus zu einem Wechsel an der Spitze kommen.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Samsung produziert PCIe-SSDs für Ultrabooks
Samsung hilft deutschen Hochwasseropfern

Verwandte Artikel

Samsung, Apple, ZTE, Huawei

Apple

Smartphone