Schwerpunkte

Lösung für Videokonferenzen und Kollaboration

Ricoh dringt in Kommunikationsmarkt vor

27. Oktober 2014, 19:19 Uhr   |  Folker Lück | Kommentar(e)

Ricoh dringt in Kommunikationsmarkt vor
© Ricoh

Ricoh baut mit »P3500« sein Engagement im Unified Communications-Umfeld aus.

Der japanische Technologiekonzern Ricoh baut sein Produktportfolio außerhalb des angestammten Printing-Bereichs aus. Jetzt kommt bereits die zweite Generation einer Videokommunikationslösung.

Mit dem neuen System »P3500« bringt Ricoh das Nachfolgemodell seines ersten All-in-One-Systems »P3000« auf den Markt. Aufgrund der kompakten Bauweise lässt sich die Lösung für Videoconferencing transportieren. »P3500« befindet sich mit 1,6 Kilogramm in der Gewichtsklasse eines (Sub-)Notebooks und findet mit seiner Größe einer DIN A4-Seite bei 40 Millimeter Höhe überall Platz. Nach einer Aufwärmzeit von ca. 60 Sekunden ist das System sofort einsatzbereit. Lediglich eine Stromquelle, ein (W-) LAN-Anschluss für die Internetverbindung und ein Bildausgabegerät wie zum Beispiel ein Monitor oder ein mobiler Projektor (hat Ricoh ebenfalls im Portfolio) sind nötig.

Der Hersteller verspricht eine intuitive Einrichtung und Steuerung. Im Lieferumfang ist eine Infrarot-Fernbedienung enthalten. Die neue Lösung ermöglicht Konferenzen mit bis zu 20 Standorten, von denen bis zu neun gleichzeitig auf einem Bildschirm angezeigt werden können. Zusätzlich können PCs zur gemeinsamen Betrachtung von Dokumenten an das »P3500« angeschlossen werden. Auch größere Konferenzen sind für das »P3500« kein Problem. Mit Hilfe der zusätzlichen Anschlüsse für externe Mikrofone, Lautsprecher und Kameras ist eine Erweiterung des Systems zügig erledigt.

Die integrierte HD-Kamera mit einem Betrachtungswinkel von 125 Grad und digitalem 4-fach-Zoom sorgt für eine hohe Bildqualität. Zudem können bei Bedarf einzelne Personen fokussiert werden. Für flexible HD-Anzeigeoptionen ist ein HDMI Ein-/Ausgang verbaut. Das Video-Codec H.264/SVC sorgt für eine flüssige Bildübertragung. Die integrierten Lautsprecher und das Mikrofon liefern einen klaren Ton. Eine Verschlüsselung der Audio- und Videodaten gewährleistet zudem jederzeit eine größtmögliche Sicherheit der Konferenzinhalte.

Ricoh vertreibt die Lösung »P3500« über Fachhandelspartner zu einem empfohlenen Verkaufspreis von 2.700 Euro zzgl. MwSt.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Ricoh holt sich Vidyo-Unterstützung
Ricoh investiert in Neuausrichtung

Verwandte Artikel

Ricoh Deutschland GmbH

Unified-Communications