Schwerpunkte

Einstieg bei Microsofts Gold-Elite-Partner Unify Square

Primepulse will UCC-Spezialisten und Cancom zusammenbringen

04. Juli 2018, 15:39 Uhr   |  Martin Fryba

Primepulse will UCC-Spezialisten und Cancom zusammenbringen
© Primepulse

Laut der noch jungen Primepulse von Klaus Weinmann und den Brüdern Kober sollen innzwischen rund 80 Unternehmen in der ganzen Welt zur Primepulse-Gruppe zählen

Die Familienbeteiligung der Brüder Kober und Cancoms-CEO Klaus Weinmann steigt beim US-Anbieter Unify Square ein. Der Spezialist gehört Microsofts handverlesenem Partnernetzwerk EMS an. Mögliche Synergien zu Cancom sollen Kritikern einer umstrittene Doppelfunktion des Cancom-Chefs Wind aus den Segeln nehmen.

Das Familiy-Office Primepulse kauft erneut zu und beteiligt sich in unbekannter Höhe an Unify Square mit Sitz in Bellevue (Washington). Das Unternehmen ist Spezialist für UCC Software und Anbieter von Microsoft Teams und Skype for Business. Laut Primepulse betreibe Unify Square »zahlreiche der weltweit größten Microsoft Teams und Skype for Business-Installationen. Nur rund 50 Partner sind Mitglieder im EMS (Enterprise Mobility + Security) Elite Partner Programm von Microsoft. Unify Square gehört dazu.

Weinmanns Doppelfunktion als CEO von Cancom und Gesellschafter der Münchner Primepulse wirft viele Fragen auf. Eine dürfte sein, welche Synergien zwischen den Portfolio-Unternehmen geschaffen werden. Laut der noch jungen Beteiligungsgesellschaft gehören inzwischen rund 80 Unternehmen in der ganzen Welt zur Primepulse-Gruppe. Zumindest zwischen Unify Square und Cancom habe Primepulse einen »Dialog über eine mögliche Partnerschaft initiiert«, heißt es aus München.

Mit dem Einstieg beim UCC-Spezialisten aus den USA will Primepulse sein Geschäftsfeld im E-Business stärken. Kommunikationslösungen gehören ebenso dazu wie Buchungsplattformen. So vermittelt etwa die Inter-Connect Marketing GmbH »Kreuzfahrten und Reisen in exotische Destinationen«. Diesen ohnehin boomenden Tourismuszweig durch Bewertungen der Kreuzfahrer noch zusätzlich anzuheizen, kann nicht schaden. Just für ein solches über Plattformen abgewickeltes Bewertungsmanagement hat Primepulse auch einen Spezialisten im Portfolio: Den für »Reputation Risk Management« zuständigen britischen Softwarehersteller Polecat.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Neuer Job für Cancom-CEO Weinmann
Aus dem Schattenreich des deutschen Mittelstands
Stemmer Imaging legt sauberen Börsenstart hin

Verwandte Artikel

Cancom

Telekommunikation

Unified-Communications