Schwerpunkte

VoIP/Videokonferenzen

Polycoms »VVX1500«-Telefon kombiniert Voice over IP mit Video-Conferencing

16. März 2009, 09:13 Uhr   |  Bernd Reder | Kommentar(e)

Polycoms »VVX1500«-Telefon kombiniert Voice over IP mit Video-Conferencing

Als »Business Media Phone« tituliert Polycom das VVX 1500. Das Gerät richtet sich an Geschäftskunden und erlaubt Voice-over-IP-Gespräche sowie Videokonferenzen.

©

Mit dem »Business Media Phone VVX 1500« führt Polycom ein Gerät ein, das aus einem persönlichen Videokonferenzsystem und einem VoIP-Telefon mit »Polycom-HD-Voice«-Technik besteht. Es verfügt nach Angaben des Herstellers über eine offene XML-Anwenderprogrammierschnittstelle sowie über einen Microbrowser.


Mit sieben Zoll großem Touchscreen: das
VVX 1500 von Polycom.

Auf dem Display kann sich der Anwender Web-Inhalte und die Front-Ends von Geschäftsapplikationen anzeigen lassen. Bedient wird das Gerät entweder über auf die klassische Art, also mittels Tasten, oder über einen Touchscreen.

Der Bildschirm im Format 16:9 ist 7 Zoll groß. Bei Video-Calls unterstützt das System die Standards CIF (352 x 288 Pixel) und SIF (352 x 240 Pixel) bei Frame-Raten von bis zu 30 fps.

Bei VoIP-Gesprächen kommt das Session-Initiation-Protocol (SIP) zum Zuge. Details zu den Funktionen sind im Datenblatt des Geräts zu finden.

Stromversorgung über das LAN-Kabel

Mit Strom wird das VVX 1500 mithilfe des PoE-Verfahrens (Power over Ethernet) versorgt, das heißt über das Netzwerkkabel. Deshalb, so Polycom, benötigt das Gerät weniger als die Hälfte des Stroms von vergleichbaren Konkurrenzprodukten, etwa herkömmlichen Bildtelefonen.


Das VVX 1500 ist nicht nur für Voice-over-IP-Gespräche ausgelegt,
sondern auch für Videokonferenzen.

Darüber hinaus ist das Gerät mit der »Smart-Motion«-Technologie ausgestattet. Sie schaltet den Bildschirm automatisch in einen Energiesparmodus, wenn das Telefon nicht genutzt wird.

Polycom hat in das VVX 1500 zudem einen Gigabit-Ethernet-Switch mit zwei Ports integriert. An ihn lassen sich weitere Netzwerkgeräte anschließen.

Anwendungen inklusive

Im Lieferumfang des VVX 1500 sind mehrere Applikationen enthalten, darunter die Productivity Suite, mit der Benutzer Audiokonferenzverbindungen direkt über den Bildschirm des Geräts aufbauen und verwalten können. Darüber hinaus lassen sich Gespräche über den USB-Anschluss des Telefons lokal in einem Flash-Speicher aufzeichnen.

Ferner beinhaltet das VVX 1500 einen kostenlosen Web-Service mit der Bezeichnung »My Info Portal«. Über ihn kann sich der User Informationen wie den aktuellen Wetterbericht oder andere Informationen auf dem Bildschirm anzeigen zu lassen, wenn das Gerät gerade nicht für die Sprach- oder Videokommunikation benutzt wird.

Das VVX 1500 wird noch in diesem Monat zum Listenpreis von rund 850 Euro bei Polycoms Vertriebspartnern erhältlich sein.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Polycoms Videokonferenzsysteme arbeiten mit Office-Communications-Server zusammen
Polycom mit preiswertem Einstiegssystem für Video-Konferenzen
Polycom arbeitet mit »Office Communications Server 2007 R2« zusammen

Verwandte Artikel

Polycom

Telekommunikation