Schwerpunkte

Große Deutschland-Studie

Nutzen wir das Internet »typisch deutsch«?

19. August 2015, 17:30 Uhr   |  Lars Bube

Nutzen wir das Internet »typisch deutsch«?

Laptops und Lederhosen - typisch deutsch?

Wie wichtig sind uns Facebook-Freunde? Darf man im Sozialen Netzwerk lügen? Oder sind wir gar Technik-Muffel? Die Studie »Wie wir Deutschen ticken« zeigt, wie unser Land im Netz agiert - und was uns sonst so umtreibt.

--- canonical[http://www.elektroniknet.de/kommunikation/sonstiges/artikel/122248/] ---Das Buch »Wie wir Deutschen ticken« gibt Einblicke in die gefühlte Identität unseres Landes. Auf knapp 200 Seiten wertet Diplom-Mathematiker und ZEIT-Redakteur Christoph Drösser die Ergebnisse von mehr als 80 repräsentativen Meinungsumfragen des YouGov Instituts (N>1000) aus und zeichnet so ein umfangreiches Abbild der deutschen Stimmungslage.

In teilweise humorvollen Grafiken zeigt sich, wie die Deutschen denken, fühlen und handeln. Dabei ging es freilich nicht nur um Technik und Digitales, sondern um sämtliche Bereiche des Alltags - von den typischen Vorurteilen bis hin zu den Vorlieben im Schlafzimmer.

Der Deutsche und die Technik

Obwohl wir in einem Hightech-Land leben, ist der Durchschnittsdeutsche weder richtig technikbegeistert noch völlig technikfeindlich - so die nüchterne Einschätzung der Autoren. Zur Adopter-Generation, die immer sofort die neusten Gadgets ausprobieren möchte, zählen sich nur 13 Prozent unserer Landsleute. Die Mehrheit ist aufgeschlossen und wartet bei neuen Technologien erst einmal ab (32%) oder hat ein völlig neutrales Verhältnis zur Technik und entscheidet nach reiflicher Kosten-Nutzen-Analyse über die Anschaffung (50%). Die Hälfte der Deutschen stimmte außerdem der Aussage zu, dass moderne Technik »auch ihre Nachteile« habe. Andererseits gaben die meisten (66%) der Befragten an, gut mit neuen Geräten klarzukommen. Gekauft werden diese übrigens am liebsten online - drei Viertel gaben an, Einkaufen mache besonders im Internet großen Spaß (zum Vergleich: Einkaufszentrum 71% Zustimmung, Fachgeschäft 58%).

So ticken die Deutschen im Netz

Fast alle Deutschen sind zumindest gelegentlich im Internet unterwegs, und fast alle googeln sich selbst. Vielleicht, um ihre Eigendarstellung zu prüfen: 43 Prozent der Bevölkerung glaubt, dass ein potentieller neuer Arbeitgeber nach ihnen googeln wü
Beim Thema Social Media setzen die Deutschen auf den Weltmarktführer aus Kalifornien. Das Netzwerk verzeichnet knapp 1,5 Milliarden Nutzer weltweit und ist nach Google die Internetseite, die in Deutschland am zweithäufigsten aufgerufen wird. Die Bede
Ganz unkritisch steht der Deutsche dem Internet allerdings nicht entgegen: Fast 40 Prozent fühlen sich durch ausländische Geheimdienste in ihren Freiheitsrechten bedroht. Dagegen wehren sich allerdings nur knapp 30 Prozent der Befragten mit Verschlüs

Alle Bilder anzeigen (7)

Seite 1 von 2

1. Nutzen wir das Internet »typisch deutsch«?
2. Zärtliche Weintrinker statt rohe Bierliebhaber

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

Google, Facebook

Marktforschung

Soziale Netzwerke