Bintec Elmeg über die TK-Zukunft: ISDN lebt immer noch

Es lebe All-IP, doch veraltete ISDN-Technik ist ausgerechnet bei größeren Unternehmen noch häufig im Einsatz. Bintec Elmeg profitiert vom Umstieg auf IP, wesentlich ist aber ein ganz anderer Trend, der den TK-Hersteller aus Nürnberg und seinen Channel technologisch fordert.

Werner Scholl (re.) von Bintec Elmeg: Auch die Netzwerktechnologie wandelt sich in Richtung Software-definied, dafür öffnen sich für Systemhäuser lukrative Managed-Services rund um Netzwerke.
(Foto: CRN)

Das Ende von ISDN, von der Telekom eigentlich bis 2018 angekündigt, hat die Geschäfte von Bintec Elmeg und anderen All-IP-Spezialisten in den letzten Jahren beflügelt. Auch wenn der ganz große Umstellungsboom auf moderne IP-Systeme vorbei sein dürfte, ist die veraltete Technologie noch nicht gänzlich ins Museum gewandert. »Je größer der Kunde, desto mehr ISDN-Technologie ist immer noch im Einsatz«, sagt Werner Scholl, Director Channel-Sales, im Interview bei CRN-TV. Gerade große Kunden »tun sich schwer mit der Umstellung«, so Scholl.

Die Migration auf All-IP-Systeme dauert also an. Die Nürnberger Bintec Elmeg und ihr Channel haben sich strategisch auf TK-Systeme bis 60 Anschlüsse fokussiert - als mittelständischer, deutscher Hersteller agiert man also auf Augenhöhe mit dem Mittelstand. Das physische Produkt bleibt vorerst wichtig, die technologische Zukunft legt aber auch dieser Hersteller auf SD-WAN, Software und Management. »Dahin müssen wir uns weiterentwickelt. Reine Hardware ist nicht mehr die Zukunft«, weiß Scholl.

Managed Services rund um Netzwerke
Kundenseitig konzentriert sich Bintec Elmeg auf ausgewählte Branchen. Neben Arztpraxen, denen man gemeinsam mit UCC-Spezialist Estos aktuell die Ablösung traditioneller Faxgeräte schmackhaft machen will, sind das unter anderem die Sektoren Hotellerie, Landwirtschaft und das Taxigewerbe. »Die sind erstaunlich weit bei ihrer Digitalisierung«, beobachtet Scholz, der engen Kontakt zum Channel pflegt, was ihm bei der CRN-Leserwahl vergangenes Jahr den Titel Channel-Manager-des-Jahres einbrachte.

Der Channel-Chef von Bintec Elmeg, vor 13 Jahren von Tiptel zu den Franken gestoßen, zeigt Präsenz auf vielen Branchenevents gemeinsam mit Technologiepartnern, auf den Veranstaltungen der sieben Bintec-Elmeg-Distributoren, ist bei eigenen Formate vor Ort und sucht den Kontakt mit dem Channel auch auf Spezialveranstaltungen wie der CRN Channel-Konferenz.

Dort stellt Werner Scholl vor, wie der Fachhandel durch einen innovativen SD-WAN / SDx-Ansatz den technologischen Weg zu einer neuen Generation von Netzwerkmanagement-Lösungen finden und - betriebswirtschaftlich attraktiv - Managed Services-Angebote komplettieren kann (Channel-Konferenz, 19.September 2019 in Fürstenfeldbruck bei München).