Abschiedsvideo für Daimler-Chef: Wie Erzrivale BMW Zetsche in den Ruhestand schickt

Leise, ja fast rührselig verabschiedet sich BWM vom scheidenden Daimler-Chef Dieter Zetsche. Eine Huldigung, mit einer humorvollen Wendung.

Servus Dieter! Ein Videogruß aus München lässt aufhorchen.
(Foto: BMW/Youtube)

42 Jahre, 11 Monate, 20 Tage: So lange war Dieter Zetsche »beim Daimler«, wie die Schwaben zu sagen pflegen. 13 Jahre davon war Zetsche CEO und einer der charismatischsten Autobosse dieser an Selbstdarstellungskünsten so reichen Manager-Elite aus Deutschlands immer noch wichtigster Branche. Selbst Daimler-Erzrivale BMW verbeugt sich vor dieser Lebensleistung und lies bei Jung von Matt ein Abschiedsvideo vorbereiten.

Werbung für den Stuttgarter Konkurrenten? Nun ja, das freilich nicht. Im Gegenteil. Zetsche wird über den gelungenen Clip wohl ebenso gelacht haben, wie die mittlerweile über 3,5 Millionen Youtuber, die die Hommage der Münchner an ihn, mehr aber noch an die eigene E-Mobilität gesehen haben.

In Stuttgart kam der Clip ebenfalls gut an, Daimler verbreitete »The Last Day« auf seinen offiziellen social Media-Kanälen. Bei Linkedin übrigens bauten die Schwaben Zetsche zum Influencer-Star auf (CRN berichtete). Um den neuen Daimler-CEO Ola Källenius annähernd so weit zu bringen, hat der PR-Stab noch viel Arbeit vor sich. Auf virale Schützenhilfe aus München können die Stuttgarter hier so schnell nicht mehr hoffen.