Neuer Sales Director für Wiko: Wiko baut Vertrieb in Deutschland aus

Wiko hat einen Verantwortlichen für den deutschlandweiten Vertrieb eingestellt: Fatih Karapinar bringt Branchen- und Vertriebserfahrung aus Positionen bei Huawei, LG und HTC mit. Er soll für den Smartphone-Hersteller neue Vertriebskanäle öffnen.

Fatih Karapinar
(Foto: Wiko)

Der französische Smartphone-Hersteller Wiko will den Vertrieb in Deutschland ausbauen und hat deshalb die Position des Sales Directors mit Fatih Karapinar neu besetzt. Er verantwortet ab sofort den deutschlandweiten Vertrieb der Marke von Düsseldorf aus.

Karapinar bringt für seine neue Aufagbe Branchen- und Vertriebs-Knowhow mit, das er im Vertrieb für namhafte Smartphone-Marken wie HTC oder LG Electronics sammeln konnte. Zuletzt war er knapp zwei Jahre als Head of Sales von Honor Business Germany bei Huawei Technologies tätig.

Gemeinsam mit dem Wiko-Sales-Team soll der neue Sales Director den Vertrieb der Wiko-Produkte in Deutschland weiter ausbauen und vertiefen. Neben dem Vorantreiben der digitaleren Sales-Ausrichtung, soll er neue Vertriebskanäle mit seinem Team öffnen und Marktanteile dazugewinnen. »Mit Fatih Karapinar haben wir eine hochkarätige Verstärkung für unser Sales-Team. Durch seine langjährige Branchenerfahrung und seinen nachweislichen Erfolg ist er die ideale Besetzung, um die Marke Wiko im deutschen Markt weiter voran zu bringen«, erklärt Stephane Pont, Area Director North of Europe bei Wiko.