Kabelloses Laden: Apple beerdigt »Airpower«

Knapp eineinhalb Jahre nach der Ankündigung der kabellosen Ladematte »Airpower« musste Apple jetzt eingestehen, dass die Entwicklung des Produkts eingestellt wurde.

Der Traum vom gleichzeitigen kabellosen Laden ihrer Geräte ist für die Apple-Kunden geplatzt
(Foto: Apple)

Das lange Warten der Kunden auf Apples kabellose Ladematte »Airpower« hat endlich ein Ende – allerdings wohl nicht das, auf das sie gehofft hatten. Denn während im Internet bis zuletzt spekuliert wurde, wann das heiß ersehnte Stück endlich auf den Markt kommt, musste das Unternehmen jetzt auf Nachfrage kleinlaut eingestehen, dass die Entwicklung des Produkts komplett eingestellt wurde. Als Begründung dafür gibt der für Hardware verantwortliche Vice President Dan Riccio an, dass »Airpower« Apples hohen Qualitätsansprüchen trotz aller Anstrengungen nicht genüge. Wie interne Quellen gegenüber US-Medien berichten, soll die Matte nicht zuverlässig genug funktioniert und sich vor allem regelmäßig überhitzt haben.

Die Absage ist für das Unternehmen und seine Kunden gleichermaßen ärgerlich. Schließlich hat Apple gerade erst seine neuen Airpods vorgestellt, deren Ladeschale sich drahtlos aufladen lässt. Das hatte auch die Spekulationen um ein baldiges Erscheinen der Airpower erneut angeheizt. Versprach sie doch den Nutzern eine praktische und transportable Ladelösung für all ihre Apple-Geräte vom iPhone über die Watch bis hin zu den Airpods zu bieten. Platzsparend verstaut in einer schicken Tasche sollte die Matte überall ausgerollt und angesteckt werden können und dann mehrere Geräte gleichzeitig mit Energie betanken. Offenbar war aber die selbst gestellte Herausforderung, dafür mehrere Ladespulen auf engem Raum in einer aufrollbaren Matte unterzubringen doch zu groß. Einzig die schicke Tasche schaffte es deshalb bis zur Serienreife.

Dass Riccio nun betont, Apple setze dennoch weiterhin auf drahtloses Laden, wirkt wohl für manche enttäuschten Kunden fast schon wie Hohn. Denn wer seine Apple-Geräte nun tatsächlich gleichzeitig drahtlos laden will, muss sich dafür mehrere Ladestationen von Drittanbietern kaufen und aufstellen. Und während Apple seine Kunden dermaßen enttäuscht, eilt die Konkurrenz wieder einmal voraus. Samsung und Huawei geben ihren aktuellen Flaggschiffen der Galaxy S10-Familie sowie dem P30 Pro und Mate 20 Pro die Möglichkeit mit, damit andere Geräte wie Smartwatches und Kopfhörer drahtlos aufzuladen.