Das neue Instagram: Apple will das Ei schlagen

Ein Ei als meist-geliktes Instagram-Foto aller Zeiten bringt die Regeln der Social-Media-Welt durcheinander. Apple hat sich aufgemacht, den neuen Rekord zu brechen. Das ist dem iKonzern gelungen. Findet Samsung.

Nicht mehr im Trend bei Instagram: das gute alte Selfie
(Foto: santypan/AdobeStock)

Die Social-Media-Welt steht Kopf. Im Ranking der meist-gelikten Instagram-Fotos aller Zeiten ist tatsächlich kein Promi mehr ganz oben. Nein, ein unscheinbares braunes Frühstücksei hat innerhalb weniger Tage 45 Millionen »Gefällt mir«-Klicks gesammelt und damit gnadenlos Kylie Jenner vom Instagram-Thron gestoßen. Ehrlichkeit punktet offenbar, denn der Nutzer des Accounts »world_record_egg« hat aus seiner Mission nie einen Hehl gemacht. »Lasst uns zusammen einen Weltrekord aufstellen mit dem meistgelikten Eintrag auf Instagram«, schreibt er unter seinem einzigen Post.

Natürlich findet eine derart einfache Strategie schnell Nachahmer. Die Social Media Manager bei den IT-Herstellern, für die Instagram bisher schwieriges Terrain war, jubeln. Wozu braucht man mühsam durchgeskriptete Social-Media-Strategien wenn der virale Paukenschlag auch mit einem simplen Produktfoto gelingen kann? Wozu soll man noch Paid Partnerships mit irgendwelchen Influencern eingehen, die für einen Post schnell sechsstellige Beträge nehmen, wenn es auch umsonst geht?

Wenige Tage nach dem Start ihrer Acconts dürften allerdings viele IT-Hersteller auf dem harten Boden der Instagram-Tatsachen gelandet sein: So hat der Account mit dem Namen »world_record_notebook«, dessen einziger Post ein Microsoft Surface zeigt, gerade einmal 1.741 Likes.

Etwas besser läuft es für Samsung: der Account mit dem Namen »world_record_TV«, hinter dem sich der IT-Riese aus Korea verbergen dürfte, hat für sein Bild eines Samsung Smart TVs immerhin bereits 12.367 »Gefällt mir«-Angaben bekommen. Bis zum Weltrekord ist es damit allerdings immer noch verdammt weit.

Übersicht