Zubehör-Spezialist Zagg kauft zu: Zagg übernimmt Gear4

Zubehör-Spezialist Zagg verstärkt sein Portfolio durch die Übernahme des Smartphone-Case-Anbieters Gear4. Der US-Hersteller, zu dem Marken wie Mophie, InvisibleShield und Ifrogz gehören, baut damit seine Position im Markt für mobiles Zubehör weiter aus.

(Foto: GEAR4)

Der US-Anbieter Zagg baut sein Produktsegment im Bereich Mobility-Zubehör weiter aus. Zum Preis von 40 Millionen US Dollar kauft Zagg den führenden Hersteller von Smartphone-Cases in Großbritannien, Gear4, von Strax.

Gear4 deckt mit einem umfangreichen Sortiment von stoßabsorbierenden Cases für Mobilgeräte alle aktuell dominierenden Mobiltelefone auf dem Markt ab. Der herstellr ist nahc eigenen Angaben in Großbritannien mit einem Marktanteil von 23 Prozent Marktführer und auch in Nordamerika auf Wachstumskurs.

Zagg ist auf Zubehör und Technologien für den mobilen Lebensstil spezialisiert und deckt mit seinen Marken Zagg, Mophie, InvisibleShield, Braven und Ifrogz ein breites Anwendungsgebiet ab.

Zusätzlich zur Lizenz für die »D3O«-Technologie übernimmt Zagg Inc. die Gear4-Unternehmenszentrale in Maidenhead, England sowie die Mitarbeiter in den USA, Kanada, Großbritannien und Hongkong.

Beide Unternehmen versprechen sich von der Transaktion Synergieeffekte: Zagg erweitert sein Produktportfolio und baut seine Marktposition in Großbritannien und den USA aus. Gear4 soll nach der Übernahme von der globalen Vertriebsstruktur von Zagg profitieren.

»Als führendes Unternehmen für den mobilen Lifestyle unterstreicht diese Transaktion unser Engagement, unser Produktportfolio zu erweitern, um die Bedürfnisse der heutigen Smartphone-User besser bedienen zu können«, erklärt Chris Ahern, CEO von Zagg Inc. »Die Übernahme von Gear4 führt zu steigenden Margen und ermöglicht bedeutende Wachstumschancen, was sich sicher positiv auf unser langfristiges Ziel – eine Milliarde Dollar Jahresumsatz – auswirken wird.«