»Samsung Galaxy Note 9« in der Enterprise-Edition: Samsung bringt Flaggschiff für den Unternehmenseinsatz

Ab sofort ist Samsungs Flaggschiff »Galaxy Note 9« in der Enterprise-Edition erhältlich. Das Smartphone ist mit erweiterten Sicherheitsfunktionen und regelmäßigen Sicherheitsupdates für Einsätze im Geschäftsumfeld optimiert.

»Samsung Galaxy Note 9«
(Foto: Samsung)

Mit der »Enterprise Edition« hat Samsung ein mobiles Lösungspaket speziell für den professionellen Business-Einsatz entwickelt. Ab sofort ist jetzt auch das aktuelle »Galaxy Note 9« in Deutschland als Enterprise Edition verfügbar. Für Geschäftskunden bietet diese Ausführung des aktuellen Smartphone-Flaggschiffs vor allem erweiterte Sicherheitsfunktionen und flexible Anpassungsmöglichkeiten. Die Verwaltung der Geräte wird durch eine einfache Integration in die Unternehmens-Infrastruktur sichergestellt. Darüber hinaus bietet Samsung für alle Enterprise Edition-Produkte regelmäßige Sicherheitsupdates über einen Zeitraum von vier Jahren. Zusätzlich werden die Sicherheitsupdates für alle bereits erworbenen Enterprise-Edition-Produkte ab sofort und rückwirkend auf vier Jahre erweitert.

Samsung bietet für seine Galaxy Note 9 Enterprise Edition unbefristete Lizenzen für »Knox Configure« und Updates über den Enterprise Firmware-Over-The-Air-Service an. Mit Samsung Knox Configure können IT-Verantwortliche per Fernzugriff eine große Anzahl an Mobilgeräten von Samsung passgenau für den Einsatzzweck konfigurieren und an ihre Corporate Identity anpassen. Mit dem Enterprise Firmware-Over-The-Air Service (E-FOTA on MDM), lassen sich Firmware-Updates über ein kompatibles Mobile Device Management (MDM)-System steuern und auf den Geräten ohne Benutzereingriff implementieren.

Das Smartphone bietet ein 6,4-Zoll großes, Multi-Task-fähige Infinity-Display, einen intelligenten S-Pen sowie die Möglichkeit der Integration von »Samsung DeX« für das Arbeiten in einer PC-ähnlichen Umgebung. Mit Hilfe eines HDMI-Adapters kann das Gerät an einen externen kompatiblen Monitor angeschlossen werden, der dann die Samsung DeX Oberfläche darstellt. Damit können Anwender beispielsweise auf dem großen Bildschirm ein Video abspielen, während sie sich auf dem Smartphone Notizen machen. Für mehr Anschlussvielfalt kann der Samsung Multiport-Adapter eingesetzt werden, der neben dem HDMI-Anschluss für den Monitor, zwei USB-Anschlüsse für Peripheriegeräte und einen Ethernet-Anschluss ermöglicht. Der Speicherplatz mit einer Micro SD-Karte um bis zu 512 Gigabyte erweitert werden. Das Smartphone besticht darüber hinaus mit einer induktiven Schnellladefunktion sowie einem leistungsfähigen Akku mit 4.000mA.

»Mobiles Arbeiten ist aus der modernen Arbeitswelt nicht mehr wegzudenken. Dazu braucht es sichere, leistungsfähige und möglichst flexible Geräte, die sich in die bestehenden IT-Infrastrukturen von Unternehmen einbetten und für unterschiedliche Workflows nutzen lassen«, erklärt Sascha Lekic, Director IM B2B bei Samsung. »Mit dem Galaxy Note 9 Enterprise Edition haben wir das geschafft und verschiedene Funktionen, die im professionellen Umfeld den Unterschied machen können, in einem smarten Gerät gebündelt. Damit wollen wir die digitale Transformation am Arbeitsplatz vorantreiben und gleichzeitig die Effizienz von mobilen Endgeräten auf ein neues Level heben.«