Business-Smartphone »Key 2«: Blackberry bleibt der Tastatur treu

Der Smartphonehersteller TCL bringt in Lizenz das Smartphone Blackberry »Key2« auf den Markt. Das Gerät läuft mit Android 8.1 Oreo, verfügt aber über Sicherheits- und Datenschutzfeatures von Blackberry.

Neues Android-Blackberry: Physikalische Tastatur weiterentwickelt
(Foto: TCL/Blackberry)

Das Blackberry »Key 2« ist das erste Blackberry Smartphone mit einer Dual-Kamera. Zu den Neuheiten gehört auch die Einführung des »Speed Key«, einer universellen Taste, die es ermöglicht, schnell auf die Anwendungen, Kontakte und Funktionen zuzugreifen, die am häufigsten verwendet werden. Das Business-Smartphone wird noch in diesem Monat weltweit zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 649 Euro auf den Markt gebracht.

Blackberry bezeichnet das neue Modell als das »sicherste Android-Smartphone der Welt«. Das gesamte Design sei auf Sicherheit abgestimmt. So hat das »Key2« die Blackberry-App DTEK vorinstalliert, die die Komplexität von Sicherheitsfragen durch die Bereitstellung einer Sicherheitsanalyse erleichtert. Diese zeigt die allgemeine Sicherheitsbewertung des Geräts an und bietet einen Überblick darüber, wie Anwendungen auf die Daten zugreifen. Der Nutzer kann Anwendungsberechtigungen verwalten.

Außerdem wurde die Locker-Funktion verbessert, um mehr Kontrolle über sensible Daten zu bekommen. Sie bietet Optionen wie private Ordner für Dokumente und Fotos, damit diese nicht in die Cloud hochgeladen werden, und Firefox Klar von Mozilla, einen privaten Browser für den Fall, dass der Nutzer nicht möchte, dass sein Surfverhalten verfolgt wird. Auf die vorinstallierte Datenschutzanwendung kann nur mit einem Fingerabdruck oder einem zusätzlichen Passwort zugegriffen werden, um sensible Benutzerdaten, Anwendungen und Inhalte wie Fotos und heruntergeladene Dateien effektiv zu schützen.

Darüber hinaus unterscheidet sich das neue Blackberry-Smartphone alleine durch die physikalische Tastatur von den meisten, aktuell angebotenen Smartphones. Die Tasten des »Key2« wurden für ein komfortableres und präziseres Tippen um 20 Prozent erhöht. Auf der Tastatur, die auf Berührungen reagiert, findet sich in der Leertaste ein Fingerabdrucksensor mit aktualisierter Mechanik für eine verbesserte taktile Rückmeldung.

Das Smartphone verfügt über ein 4,5-Zoll-Touchdisplay mit 2,5D Corning Gorilla Glas, das eine hohe Kratzfestigkeit bietet. Das »Key2« schafft bis zu zwei Tage Akkulaufzeit, verfügt über sechs Gigabyte Arbeitsspeicher und 64 oder 128 Gigabyte MicroSD-Speicher. Angetrieben wird das Business-Smartphone von einem Qualcomm Snapdragon Prozessor. Mit der Einführung der ersten Dual-Kamera bei einem Blackberry Smartphone soll auch die Kameranutzung zum Vergnügen werden. Die duale 12-Megapixel-Kamera bietet einen verbesserten automatischen Weißabgleich, einen schnelleren Autofokus, eine verbesserte Bildstabilisierung und neue Bilderfassungserlebnisse. Die Smartphone-Kamera führt auch neue Aufnahmemodi ein, wie etwa einen Porträt-Modus und einen optischen Superzoom.