Schwächelnde Telekom-Beteiligung: BT Group setzt Chef vor die Tür

Der britische TK-Dienstleister BT Group sucht einen neuen Chef weil die Geschäfte schlecht laufen. Großaktionär an dem Unternehmen ist die Telekom.

Muss gehen: Gavin Patterson von der BT Group
(Foto: BT Group)

Der britische Telekomkonzern BT Group zieht nach größer werdenden Problemen Konsequenzen und sucht einen neuen Chef. Der bisherige Vorstandschef Gavin Patterson werde dieses Jahr seinen Posten abgeben, teilte das Unternehmen am Freitag in London überraschend mit. Der seit 2013 amtierende Patterson soll so lange die Geschäfte weiterführen, bis ein neuer Chef gefunden ist. Dies soll im zweiten Halbjahr der Fall sein. Größter Aktionär bei dem britischen Telekom-Platzhirsch ist mit 12 Prozent die Deutsche Telekom.

BT war zuletzt in schweres Fahrwasser geraten. Ein Bilanzskandal in Italien setzte dem Unternehmen schwer zu, wegen Problemen im Tagesgeschäft streicht der Konzern zudem in den kommenden Jahren weitere 13.000 Stellen. Im Pensionsfonds des ehemaligen Staatsmonopolisten klafft zudem ein Milliardenloch.