Britische Ocean Intelligent Communications gekauft: Cancom kauft Cisco-Spezialisten

Einstieg in den britischen Markt und Expansion in weitere Länder: Das Münchner Systemhaus Cancom pusht das Managed Service-Geschäft für Unified Communication.

Cancom verstärkt sich im UCC-Bereich in Großbritannien
(Foto: Cancom)

Cancom hat die Mehrheit am britischen UCC-Spezialisten Ocean Intelligent Communications übernommen. Das Unternehmen, vor 16 Jahren gegründet, hat sich vor allem mit Cisco-Lösungen einen Namen gemacht und wachse mit seinen Cloud- und Managed-Services recht schnell, begründet Cancom den Einstieg in Großbritannien.

Dabei soll es laut Cancom-Manager Thomas Volk nicht bleiben: Man wolle in neue europäische Regionen expandieren. Und das nicht nur mit Oceans Expertise bei UCC-Technologien. Cancom will auch Cross-Selling-Potentiale für seine Business-Cloud AHP nutzen. Volk verspricht sich eine »Hebelwirkung unserer Technologien und Dienstleistungsfähigkeiten«.

Das Management um Ocean-CEO Wayne Lloyd bleibe an Bord und werde die operativen Geschäfte weiter leiten. Ein Rest von 11,9 Prozent bleibe beim Management des neuen Cancom-Unternehmens, teilen die Münchner mit.
Damit rückt Cancoms-CEO Klaus Weinmann von früheren Plänen ab, ausschließlich 100 Prozent an akquirierten Unternehmen übernehmen zu wollen.