Bei Telekom, Telefónica und Vodafone: Neue Nutzer-Identifikation per Mobilfunknummer

Telekom, Telefónica und Vodafone haben vereinbart, eine einheitliche Lösung für die geschützte Anmeldung bei Internet-Diensten anzubieten. Eine Eingabe von Username und Passwort ist dann nicht mehr nötig.

Mehr Sicherheit beim Online-Shoppen

Mit Mobile Connect benötigen die Kunden der drei Netzbetreiber demnächst nur noch ihre Mobilfunknummer und ihr Handy, um sich im Internet bei digitalen Diensten oder Websites anzumelden. Der Netzbetreiber übernimmt gegenüber dem Anbieter die Identifizierung des Kunden, denn er kann die Mobilfunknummer jederzeit eindeutig zuordnen. Ein Log-In per Passwort entfällt. Das macht den Anmeldeprozess nicht nur einfacher, sondern auch sicherer.

Dirk Backofen, Leiter Telekom Security, sagt: »Passwortdiebstahl hat riesige Dimensionen erreicht. Mit Verimi und Mobile Connect werden wir mehr Schutz und Komfort im Internet bieten. Gemeinsam sorgen wir dafür, dass digitale Identitäten unserer Kunden den EU-Rechtsraum nicht verlassen und die Sicherheit des deutschen Datenschutzes genießen«.

Noch in diesem Jahr werden sich Mobilfunkkunden in Deutschland nicht nur mit ihren Google- oder Facebook-Passwörtern auf vielen Online-Portalen anmelden können. Mit Angabe der Mobilfunknummer, zum Beispiel beim Verimi Login, wird eine SMS an das Handy des Kunden geschickt. Über den in der Textnachricht integrierten Link bestätigt er auf seinem Smartphone den Erhalt und erlaubt dem Netzbetreiber gleichzeitig die verschlüsselte Übermittlung einer pseudonymisierten Kundenreferenznummer an den Portalbetreiber. Damit kann der Betreiber den Kunden immer wieder zuordnen und gewährt auch ohne Passwort Zugang.

Übersicht