Initiative für Fairness gestartet: Strato will kundenfreundlicher werden

Über das Thema Fairness will sich Strato jetzt stärker vom Mitbewerb absetzen. Der Anbieter hat dazu die Initiative »Webhosting #faireinfacht« gestartet. Kunden sollen unter anderem von kurzen Laufzeiten, Online-Kündigung und 30 Tage Geld-zurück-Garantie profitieren.

Strato will künftig auf Fairness setzen.
(Foto: Strato)

Mit »Webhosting #faireinfacht« hat Strato nun eine Initiative gestartet. Ziel ist es, die eigenen Dienste fairer und einfacher zu gestalten und dadurch die Kundenzufriedenheit zu erhöhen. Dazu bietet der Webhoster jetzt unter anderem drei neue Services an: kurze Laufzeiten, eine einfache und schnelle Online-Kündigung sowie eine 30 Tage Geld-zurück-Garantie. Das gelte im Unterschied zu anderen Anbietern bei allen Produkten, auch bei Domains, heißt es.

Zum Start der Initiative hat das Unternehmen zudem die Ergebnisse seiner repräsentativen Forsa-Studie »Telefonie, Internet & Webhosting: Die Deutschen und ihre Anbieter« veröffentlicht, wonach jeder fünfte deutsche Kunde (22 Prozent) mit einem seiner Telefon-, Internet- oder Hosting-Anbieter unzufrieden ist.

Kleingedrucktes verschwindet

Um die Kundenzufriedenheit zu steigern, hat Strato im Rahmen der Initiative auch die Preisdarstellung überarbeitet und will künftig auf glatte Preise ohne Kleingedrucktes setzen. Dazu hat das Unternehmen nach eigenen Angaben mehr als 1.200 kleingedruckte Texte von der Website und aus dem Bestellprozess entfernt. Alle vertraglichen Pflichtangaben, wie Vertragslaufzeiten, Einrichtungsgebühren und Aktionszeiträume werden unmittelbarer Nähe zum Preis untergebracht.

Auch im Bereich Services gibt es Änderungen. Strato hat nach eigenen Angaben das Feedback und Verbesserungsvorschläge von Kunden analysiert und festgestellt, dass sie sich Verbesserungen bei Rechnungs- und Mahnprozessen, im Kundenservice und bei der Performance von Produkten wünschen. Viele Projekte seien bereits umgesetzt oder laufen noch. So wurde zum Beispiel bei den Rechnungen der Gutschriftenprozess verbessert: Kunden können die neue 30 Tage Geld-zurück-Garantie online mit wenigen Klicks im Kunden-Login anstoßen. Im Kundenservice soll sich die Bearbeitungszeit von Anfragen an die Technik deutlich reduziert haben: von Januar bis August 2016 um 80 Prozent.

Kündigen soll bei Strato künftig ebenfalls einfacher funktionieren, online mit wenigen Klicks im Kunden-Login. »Anders als andere Anbieter bieten wir eine echte Online-Kündigung in wenigen Schritten an – ohne, dass Kunden zusätzlich anrufen müssen«, sagt Dr. Christian Böing, CEO von Strato. Das ist im Sinne der Kunden: Laut Studie möchte fast jeder Befragte (99 Prozent) seinen Vertrag schnell und einfach kündigen, 93 Prozent direkt auf der Homepage des Anbieters.

»Ich kenne die Fallstricke der Branche und weiß, wie sehr sich Kunden darüber ärgern. Genau dort haben wir angesetzt. Wir haben die Kritik und Verbesserungswünsche unserer Kunden gesammelt und intensiv gesichtet«, so Böing. Herausgekommen seien Maßnahmen, mit denen Strato die Kundenzufriedenheit in allen Phasen der Geschäftsbeziehung erhöhen wolle, bei der Bestellung, während der Kundenbeziehung und bei der Kündigung.

Kommentare (1) Alle Kommentare

Antwort von P.F.B , 16:52 Uhr

Ich bin aktuell Kunde bei Strato, aber Bestandskunde, das ist ein Unterschied bzw. eine Feinheit, wie ich lernen musste, denn laut Strato gelten die neuen fairen Bedingungen nur für Neukunden

Grüße

Peter