DeutschlandLAN Nfon: Telekom setzt auf Nfon Cloud-PBX für SoHo

Um eine Antwort auf die zahlreichen Probleme der eigenen Geschäftskunden beim Umstieg auf All-IP und die wachsende Nachfrage nach Cloud-Telefonanlagen zu haben, bietet die Telekom künftig Cloud-PBX von Nfon an.

Wenn Goliath Davids Hilfe braucht

Die Telekom braucht Nfon, um eine wichtige Bedarfslücke bei den eigenen Kunden im Zuge des ISDN-Ausstiegs zu decken. »In diesen Bereichen der Digitalisierung ist es nicht mehr so, dass die Großen die Kleinen fressen, sondern die Schnellen die Langsamen«, führt Backofen aus, warum der Telekommunikations-Goliath, der zu behäbig ist, um selbst eine entsprechende Lösung parat zu haben, auf den kleinen aber agilen David Nfon angewiesen ist.

Für Nfon bietet sich mit der Partnerschaft die Chance, eine Vielzahl weiterer Kunden zu gewinnen und in Zusammenarbeit mit dem etablierten Konzern das Vertrauen in Cloud-Telefonie zu stärken. Allerdings auch mit dem Risiko, bisherige Partner wie Telefonica zu verärgern, oder dem Sprichwort »Wer den Gegner umarmt, macht ihn bewegungsunfähig« folgend, einen Teil seiner Eigenständigkeit aufzugeben. Andererseits rückt man damit auch näher an ein Unternehmen heran, das trotz aller gegenteiligen Beteuerungen seitens Nfon, schon lange als möglicher Käufer des Münchner Cloud-PBX-Spezialisten gehandelt wird.