Rebranding vollzogen: Aastra ist jetzt Mitel

Der Telekommunikationshersteller Aastra firmiert nach der Übernahme durch Mitel hierzulande ab sofort unter dem Namen Mitel Deutschland GmbH.

Neue Marke: Auf dem Dach der Berliner Aastra-Zentrale wurde heute das neue Mitel-Logo montiert. (Foto: Mitel/Norbert Leisner)

Mitel stellt heute seinen neuen Brand vor. Im Rahmen des Rebrandings erhält die deutsche Mitel-Tochter Aastra Deutschland den neuen Namen Mitel Deutschland. Die in Berlin ansässige Aastra wird damit auch anstelle der bisher in Düsseldorf ansässigen Mitel-Niederlassung zum neuen Hauptsitz in Deutschland.

Mitel-CEO Richard McBee sieht das Unternehmen mit dem Rebranding auf einem erfolgreichen Kurs: »Mit unserem breiten Produktportfolio können wir genau die Anforderungen von großen und kleinen Unternehmen erfüllen. Mitel ist im Wandel. Das heutige Rebranding ist ein weiterer Meilenstein auf unserer Reise«.

Die Einführung des neuen Brands folgt auf eine Reihe von strategischen Fusionen und Übernahmen. Insgesamt wurden innerhalb eines Jahres vier Unternehmen verschmolzen und zu einer Marke zusammengefasst. Ein alter Traditionsname bleibt in Deutschland auch nach der Umwandlung erhalten: Der frühere Telefonanlagenhersteller DeTeWe firmiert als heutiger Systemintegrator unter dem Namen »DeTeWe, A Mitel Company«.

Mitel entwickelte die neue Marke in enger Zusammenarbeit mit Kunden, Partnern und Mitarbeitern. »Der Originalname wird durch das neue Logo unterstützt, das zwei miteinander verbundene Konnektoren symbolisiert. Der neue Slogan – Powering Connections – spiegelt unsere Welt wider mit dem globalen Ecosystem aus Kunden, Partnern und Anbietern, die seit der Unternehmensgründung vor vier Jahrzehnten maßgeblich an Mitels Erfolg beteiligt waren«, erläutert Terry Matthews, Mitel Chairman und Mitgründer des Unternehmens.