TeamFon in CRN-Interview: »VoIP ist der herkömmlichen ISDN-Telefonie weit überlegen«

TeamFon will neue Händler unter anderem mit Whitelabel-Lösungen aus der Cloud überzeugen, mit denen individualisiertes Branding und umfassender Service möglich sein sollen.

Thomas Weiß, Geschäftsführer TeamFon und Teamware
(Foto: TeamFON)

CRN-Interview mit Thomas Weiß, Geschäftsführer TeamFon und Teamware

CRN: Wie genau kann eine Whitelabel-Lösung für Cloud-Telefonie aussehen? Was liefert TeamFon und was muss der Reseller mit einbringen?

Thomas Weiß: Unser Whitelabel-Modell sieht vor, dass unsere Partner TeamFon-Telefonie unter ihrem eigenen Namen und Branding anbieten. Wir betreiben dafür eine Plattform, die exklusiv für den Partner und seine Kunden eingerichtet wird. Daneben ist auch ein Betrieb der Plattform bei TeamFon mit Terminierung in das Fest- oder Mobilfunknetz über eine Carrier-Anbindung durch den Partner möglich. Optional kann der Partner die Infrastruktur auch selbst hosten. Unsere Plattform ist ›ready to use‹. Das heißt, dass wir die Anbindung an das öffentliche Telefonnetz, die Zuteilung der Rufnummern aus allen deutschen Vorwahlbereichen und die Überwachung der Hard- und Software, das Backup und vieles mehr umsetzen. Ferner erleichtern wir unseren Partnern die Vermarktung der Lösungen, indem wir ihnen Verwaltungsplattformen, Softphone-Clients und Smartphone-Apps, die nach eigenen Corporate Design-Vorgaben gestaltet sind, zur Verfügung stellen. Unser Ziel ist es dabei, dass der First Level-Support durch den Partner geleistet wird und wir den Second Level-Support sicherstellen. Generell legen wir bei unseren Partnern mehr Wert auf die Verkaufsaktivität als auf die Größe des Unternehmens.

CRN: Welches Know-how und welche Ressourcen für die Umsetzung eines solchen Angebotes muss ein Reseller mitbringen?

Weiß: Prinzipiell bestimmen die Partner ihren Ressourcen und Kompetenzen entsprechend selbst ihren Eigenanteil an der Service-Erbringung für ihre Kunden. Wir unterstützen die jeweiligen Geschäftsmodelle der Partner – egal, ob sie unsere Lösung komplett in Eigenregie betreiben wollen oder nur teilweise. Wir suchen vor allem IT-Systemhäuser, aber auch TK-Partner und regionale Carrier; denn sie haben die Expertise auf ihren jeweiligen Märkten und können somit einen optimalen Service für ihre Kunden sicherstellen.

CRN: Wie genau verdienen Partner mit der Whitelabel-Lösung ihr Geld und sehen sie hier Probleme bei einem Wechsel vom relativ kalkulierbaren Hardwareverkauf?

Weiß: Whitelabel-Partner können genau so klar kalkulieren wie unsere TK-/ Hardware-Partner. Denn unser Vergütungsmodell ist so gestaltet, dass unsere Partner eine kontinuierliche – sozusagen ›lebenslange‹-Provision erhalten. Weiterhin können sie zusätzliche Umsätze mit Hardware wie Telefonen und Dienstleistungen wie Schulungen oder Sonderlösungen erzielen. Whitelabel-Partner haben dabei immer bei Implementierung, Erweiterung und Betrieb der Telefonie den Technologie- und Service-Rückhalt von TeamFon. Sie können ihre Geschäftsmodelle ohne Investitionsrisiken und eigene Infrastrukturen vermarkten und letztlich ihre Abrechnungsmodelle individuell wählen. Wir bieten eine faire Marge bei Kommunikationsgebühren und eine Aufwertung und Erweiterung bestehender SaaS-, IT-Service- und Provider-Angebote.

Übersicht