Schwerpunkte

Ähnliches Vorgehen wie Dell

Xerox wird IT-Service-Dienstleister

28. September 2009, 17:16 Uhr   |  Martin Fryba | Kommentar(e)

Xerox wird IT-Service-Dienstleister

Das Xerox-Hauptquatier in Norwalk, Connecticut, in den USA

Auf breiteren Beinen will der Kopierhersteller Xerox stehen. Er erwirbt für 6,4 Milliarden Dollar den IT-Dienstleister Affiliated Computer Services (ACS). Damit kommt Xerox hier etwa in den Wettbewerb mit IBM oder HP.

Der amerikanische Kopierer-Spezialist Xerox übernimmt das Software-Unternehmen ACS aus Dallas/Texas für 6,4 Milliarden Dollar. ACS hat sich als Outsourcer auf die Übernahme von IT-Infrastrukturen spezialisiert und steht im Wettbewerb mit großen IT-Servicesparten von Herstellern wie IBM, HP und unabhängigen IT-Diensteistern wie CSC.

ACS beschäftigt 74.000 Mitarbeiter und erzielte im Geschäftsjahr 2009, das am 30. Juni endete, einen Umsatz von 6,5 Milliarden Dollar. Der Nettogewinn betrug 350 Millionen Dollar.

Xerox sichert sich durch den Kauf ein neues Standbein im IT-Servicegeschäft. Erst kürzlich hatte Computerhersteller Dell eine ähnlich strategische Übernahme getätigt und für 3,9 Milliarden Dollar den ebenfalls in Texas beheimateten IT-Dienstleister Perot Systems gekauft.

Mit freundlicher Genehmigung von Computer Reseller News

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Xerox mit A4-Farblaser-Drucker für kleine Firmen
Xerox-Online-Tool berechnet Umweltbelastung durch Drucker
Thema der Woche: Werbung mit Transaktionsdruck verknüpfen
Thema der Woche: Werbung und Transaktionsdruck, Teil 2
Mit dem Phaser scannen, drucken und kopieren
Thema der Woche: PDF versus XPS
Thema der Woche: PDF versus XPS, Teil 2
Keine Einheitsgröße
Neue Technik von Xerox soll Farbdrucke erschwinglich machen
Adobe kauft Web-Analysefirma Omniture für 1,8 Milliarden Dollar

Verwandte Artikel

Xerox