Schwerpunkte

CRN-Interview mit Tech Data Cloud-Chef Stefan Müller

»Wir treffen Partner, die wir vorher nicht wahrgenommen haben«

27. September 2016, 13:22 Uhr   |  Samba Schulte

»Wir treffen Partner, die wir vorher nicht wahrgenommen haben«

Tech Datas Cloud-Sales Lead Stefan Müller

Tech Data adressiert über seine Initiativen in den Bereichen Cloud Computing, Managed Services oder IoT ganz neue Kundengruppen. Ziel ist es, die Zusammenarbeit zwischen den klassischen IT-Partnern und neuen Handelsformen zu fördern.

CRN: Verzeichnen Sie eine signifikant steigende Nachfrage nach Cloud-Lösungen seitens Ihrer Handelspartner?

Stefan Müller: Ja, wir verzeichnen seit geraumer Zeit eine steigende Nachfrage bei unseren Kunden – speziell im Software as a Service-Segment. Ebenso zeigen unsere Partner starkes Interesse an Cloud Basis-Knowhow und daran, wie Cloud Geschäftsmodelle aussehen können. Die Nachfrage nach Beratung, Presales Consulting und Basiswissen für Cloud-Services steigt kontinuierlich an.

CRN: Welchen Geschäftsansatz verfolgen Sie beim Cloud Computing? Welche Cloud Computing-Angebote bieten Sie Ihren Resellern an?

Müller: Unser Geschäftsmodell ist klar das Reselling von Cloud Services – im Gegensatz zu der reinen Vermittlung. Unser Ziel ist es dabei, unsere Vertriebspartner durch die Cloud Services in Verbindung mit unseren Ecosystemen in die Lage zu versetzen, ihren Kunden sowohl einzelne Cloud Produkte aber auch komplexe Managed Services anbieten zu können. Unser Angebotsspektrum reicht von Cloud-Services der bekannten Hersteller, wie z.B. IBM, HPE, Microsoft, Oracle oder VMware, bis hin zu Speziallösungen von kleineren, aber durchaus sehr innovativen Leistungsanbietern.

CRN: Wo liegen die Vorteile einer aggregierenden Plattform?

Müller: Für unsere Kunden haben wir im letzten Jahr den Tech Data Cloud Solutions Store eingeführt, ein Marktplatz, über den unsere Vertriebspartner Cloud Services einfach und schnell buchen, verwalten oder ändern können. Der Vorteil der Plattform ist die hohe Flexibilität sowohl für den Vertriebspartner als auch seinen Kunden. Beginnend mit der sofortigen Bereitstellung der Cloud-Services, über das Erhöhen und Reduzieren der Leistung/Services, bis zur Deaktivierung. Alles erfolgt automatisch und real-time und die Steuerung liegt in der Hand des Vertriebspartners.

Seite 1 von 2

1. »Wir treffen Partner, die wir vorher nicht wahrgenommen haben«
2. Prozesse müssen neu definiert werden

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

Tech Data

Broadliner

Cloud Business