Schwerpunkte

Digitaler Arbeitsplatz »mySteps« von Step Ahead

»Unser am stärksten wachsendes Produkt«

20. Februar 2019, 11:06 Uhr   |  Martin Fryba

 »Unser am stärksten wachsendes Produkt«
© CRN

»Kunden lechzen nach solchen Lösungen, ohne sie aber konkret ausdrücken zu können«. Guido Grotz, Gründer und Vorstand Step Ahead.

Kleiner Service, große Wirkung: Mit »mySteps« verspricht Step Ahead Wissen im Unternehmen neu zu organisieren. Gegen die Informationsflut setzt der ERP-Hersteller ein »digitales Infocenter«, das Daten aggregiert und nützliche Analysen liefert.

Mit Internet und Big Data scheint ein alter Menschheitsraum in Erfüllung gegangen zu sein: Nämlich eine Enzyklopädie des Wissens vorzuhalten und stetig weiterzuschreiben, ein »vollständig planetares Gedächtnis für die gesamte Menschheit«, wie es der Pionier der Science-Fiction-Literatur H.G. Wells 1937 einmal nannte. Doch ausgerechnet die größte Errungenschaft der Wissensgesellschaft, nämlich die Digitalisierung, ist zugleich einer der größten Schwachpunkte, weil man mit der stetig steigenden Informationsfülle Wichtiges von Unwichtigem nicht mehr so leicht trennen kann. Dem heutigen Information-Worker stehen dank CRM, ERP, BI, Social Media und sonstigen Datawarehouse-Quellen nahezu alle Informationen offen – theoretisch zumindest.

Praktisch sieht die Realität so aus: Den sprichwörtlichen Wald sieht man vor lauter Bäumen nicht. Sind es 30 Prozent oder gar die Hälfte der Arbeitszeit, die beispielsweise ein Vertriebsmitarbeiter mit der Suche nach Informationen verbringt? Relevantes Wissen zu organisieren, zu konzentrieren und für jeden Mitarbeiter ohne Medienbrüche verfügbar zu halten, ist eines der aktuell größten arbeitsorganisatorischen Probleme, die die Wissensexplosion mit sich bringt. Doch genau hier müssen die Spezialisten für Datawarehouse-Systeme ansetzen und das tun sie auch.

Step Ahead zum Beispiel. Es ist ein eher unscheinbares »Produkt«, das der Germeringer ERP-Spezialist vergangenen Oktober auf seiner Kunden- und Partnerkonferenz angekündigt hatte. Eine von vielen Lösungen, die derzeit unter dem Modelabel »Digitaler Arbeitsplatz« überall aus dem Boden sprießen. Doch »mySteps« sei das »am stärksten wachsende Produkt, das wir jemals hatten«, kann Gründer von Step Ahead und Vorstand Guido Grotz schon nach wenigen Wochen ab Verfügbarkeit sagen.

Er weiß natürlich, dass zehn Experten zehn verschiedene Konzepte beschreiben, wenn man sie nach dem digitalen Arbeitsplatz fragen. Grotz sieht mySteps aus der Sicht eines Softwareherstellers und spricht von einem »digitalen Infocenter«, das »Informationen punktgenau zum Mitarbeiter bringt« - und zwar aus allen Datenquellen, die ein Unternehmen im Einsatz hat, ergänzt durch externe Plattformen wie Social Media. Eine Verdichtung also, die kontextbezogene Analysen zu einem Kunden liefert und zur Entscheidungsfindung die richtigen Daten in Beziehung setzt.

Seite 1 von 2

1. »Unser am stärksten wachsendes Produkt«
2. »Entmaterialisierung«

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

ERP-Komplettlösung von Cop und Step Ahead
Step Ahead baut auf kluges ­Channel-Management
Der Managed Service-Missionar
Wachstum durch Kundennähe
Step Ahead baut Marketing aus
Prozessoptimierung in IT-Unternehmen

Verwandte Artikel

Step Ahead

ERP

CRM