Schwerpunkte

450 Mitarbeiter in Europa betroffen

Stellenstreichung im Oracle-Support steht unmittelbar bevor

17. Februar 2016, 10:02 Uhr   |  Andrea Fellmeth-Schlesinger

Stellenstreichung im Oracle-Support steht unmittelbar bevor
© Oracle

Oracle-Firmenzentrale in Kalifornien

Die Gerüchte um den Stellenabbau im europäischen Support bei Oracle waren scheinbar nicht aus der Luft gegriffen: Zum 31. März 2016 soll Schluss sein.

Mario Kowalski, Customer Support Country Leader bei Oracle Deutschland, bestätigte gegenüber der Deutschen Oracle-Anwendergruppe (DOAG) die bevorstehende Schließung des Oracle-Software-Produkt-Supports in Deutschland zum 31. März 2016. Er versprach: Sollten DOAG-Mitgliedern dadurch Probleme entstehen, stünde er als Ansprechpartner zur Verfügung.

In Deutschland sind rund 150 Mitarbeiter von der Stellenstreichung betroffen. Wie Oracle bestätigte, betrifft der Stellenabbau im Oracle-Support jedoch ganz Europa. Neben Deutschland trifft es auch die Supportzentren in Großbritannien, den Niederlanden und Frankreich. Insgesamt sollen 450 Stellen wegfallen. Ziel der Maßnahme ist die Verlegung des Supports nach Rumänien. Dort soll er laut Oracle quantitativ größer aufgestellt werden, genaue Mitarbeiterzahlen nannte das Unternehmen jedoch bisher nicht. Die Kunden stellt diese Entwicklung vor viele offene Fragen hinsichtlich der Gestaltung der Übergangszeit und der zu erwartenden Auswirkungen auf die Support-Qualität.

Seite 1 von 2

1. Stellenstreichung im Oracle-Support steht unmittelbar bevor
2. Qualitätseinbußen befürchtet

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

Software

Softwareentwicklung

Big Data