Schwerpunkte

Hamburger KI-Tage gestartet

Speed-Dating mit Robotern

21. November 2019, 15:57 Uhr   |  dpa

Speed-Dating mit Robotern
© Tatiana Shepeleva - Fotolia

In der Hamburger Zukunftswerkstatt »Hammerbrooklyn-Digitalcampus« dreht sich in den nächsten Tagen alles um Künstliche Intelligenz und Roboter.

Mit einem Speed-Dating zwischen Mensch und Roboter ist am Donnerstag eine Veranstaltungsreihe zum Thema Künstliche Intelligenz (KI) in der Hamburger Zukunftswerkstatt »Hammerbrooklyn-Digitalcampus« gestartet. Experten befassen sich dort in den kommenden Tagen mit den Veränderungen und Chancen durch künstlicher Intelligenz für Unternehmen und Gesellschaft.

Bis Samstag stehen Besuchern auf dem Digital-Campus unterschiedliche Roboter für ein Speed-Date bereit: die Pflegeroboter »Max und Emma« der Fachhochschule Kiel oder etwa »B-Human«, die aktuellen Weltmeister im Roboterfußball. Ihre Entwickler beantworten Fragen der Besucher zu den Modellen aus unterschiedlichen Bereichen. Für Aufsehen sorgt auch der Softwareentwickler Onyx Ashanti mit seinem selbst gebauten Exoskelett.

Künstliche Intelligenz entwickle sich schneller als erwartet und übertreffe bereits in einigen Fällen die menschliche Entscheidungsfindung, hieß es von Seiten der Veranstalter. Es sei absehbar, dass sich alle Lebensbereiche durch den Einsatz von künstlicher Intelligenz nachhaltig verändern würden.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

dpa

Künstliche Intelligenz

Robotics