Schwerpunkte

Microsofts Deutsche Partnerkonferenz (DPK)

Roboter, Drohnen und Künstliche Intelligenz

13. November 2018, 11:35 Uhr   |  Michaela Wurm

Roboter, Drohnen und Künstliche Intelligenz
© CRN

Auch Roboter LISA hatte auf der DPK einen Auftritt

Auf Microsofts deutscher Partnerkonferenz (DPK) drehte sich dieses Jahr alles um das Thema Künstliche Intelligenz. Auch in den Keynotes und auf der Ausstellungsfläche kreuzten deshalb Drohnen und Roboter auf.

Für die 2.500 Besucher eröffnete Microsofts Deutsche Partnerkonferenz 2018 einen Blick auf die nicht mehr ferne Zukunft. Und die wird bevölkert von Robotern, Drohnen und jeder Menge sprechender Devices. Nicht nur in den Keynotes von Microsoft-Chefin Sabine Bendiek und Channel-Chef Gregor Bieler, sondern vor allem auf der Ausstellungsfläche kreuzten so einige intelligente Blechbüchsen den Weg der Besucher. Die Bandbreite reichte von smarten Devices für seniorengerechte Wohnungen über Serviceroboter LISA bis zu Drohnen, die Weinberge überwachen. Zum Glück gab es noch jede Menge menschliche Teilnehmer, die Zeit für aktives Networking und Erfahrungsaustausch hatten.

Einen Rückblick auf die DPK 2018 in Bildern sehen Sie hier:

Microsofts Deutsche Partnerkonferenz 2018

Den passenden Rahmen für Microsofts Deutsche Partnerkonferenz (DPK) gab auch dieses Jahr wieder das Leipziger Messegelände (Bild: CRN)
Microsoft-Deutschland-Chefin Sabine Bendiek gab den rund 2.500 angereisten Partnern einen Ausblick, wo die Reise hingeht (Bild: Microsoft)
Und dabei spielt das Thema Künstliche Intelligenz eine wichtige Rolle, wie auch Channel-Chef Gregor Bieler betonte (Bild: Microsoft)

Alle Bilder anzeigen (13)

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

Ingram Micro, Microsoft , Synaxon, ADN

Party&Szene

Künstliche Intelligenz