Schwerpunkte

Avanquest/Website Pros

Präziser Web-Editor

14. Februar 2007, 09:39 Uhr   |   | Kommentar(e)

Avanquest und Website Pros bringen »NetObjects Fusion 10« auf den deutschsprachigen Markt. Der Web-Editor lässt sich über die frei veränderbare Arbeitsoberfläche einfach bedienen. Zudem erleichtern die CSS-Präzisionskontrolle und erweiterte Flash-Funktionen die Erstellung von Websites.

Gemeinsam mit Website Pros bringt der Software-Verlag Avanquest »NetObjects Fusion 10« in den deutschsprachigen Handel. Die aktuelle Version des WYSIWYG- Web-Editors (»What You See Is What You Get«) enthält umfassende Funktionen für die Erstellung, Publizierung und Instandhaltung von professionellen Websites – der Nutzer braucht keine HTML-Vorkenntnisse. Die Software generiert den Code in einer WYSIWYG-Umgebung, so dass selbst Anfänger ein breites Spektrum von Webseiten erstellen können. Die pixelgenauen Ergebnisse verhindern böse Überraschungen bei der späteren Publizierung im Internet. Zur Zielgruppe des neuen Web-Editors gehören sowohl kleine Unternehmen und Ich-AGs als auch professionelle Website-Entwickler, Ersteller von Familien-Webpages und Organisationen, die eine Schnittstelle zu ihren Mitgliedern benötigen.

»NetObjects Fusion 10« vereinfacht den Seitenaufbau mit neuen Funktionen und Werkzeugen. So kann der Benutzer seine Arbeitsumgebung individuell anpassen, Paletten verschieben, in ihrer Größe verändern und gruppieren. Häufig verwendete Werkzeuge können am Rand der Arbeitsfläche verankert werden. Die dynamische neue Aufgaben- Checkliste hilft dem Webdesigner zudem bei der Verwaltung seiner Aufgaben.

Ebenfalls neu in Version 10 ist die Ansicht der CSS-Formatierung (Cascading Style Sheet) während des Arbeitens. Erfahrene Webdesigner profitieren zudem von den neuen Prüf- und Anleitungswerkzeugen für CSS-Code – damit lassen sich Routineaufgaben automatisieren und Webseiten einfach aktualisieren. Mit den neuen Flash-Funktionalitäten können selbst Anfänger in kurzer Zeit ausgefeilte Flash-Fotogalerien mit Übergangseffekten und benutzerspezifischen Layouts erstellen. Die neue Flash-Objektbibliothek enthält außerdem dekorative Animationen, Online-Kalender und weitere Optionen für ansprechende Layouts. Die unverbindliche Preisempfehlung für die Vollversion von »NetObjects Fusion 10« beträgt rund 200 Euro, Upgrades sind für 110 Euro verfügbar. Die Software ist direkt bei Avanquest erhältlich.

______________________________________

INFO

Avanquest Deutschland GmbH
Sckellstraße 6, 81667 München
Tel. 01805 449790, Fax 09141 877438
www.avanquest.de

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen