Schwerpunkte

Komponenten - Grafikkarten

Nvidia schickt neues Spitzenmodell GTX 580 ins Rennen

09. November 2010, 16:59 Uhr   |  Lars Bube | Kommentar(e)

Nvidia schickt neues Spitzenmodell GTX 580 ins Rennen

Mit der GeForce GTX 580 schickt Grafikkartenhersteller Nvidia ab sofort sein neues Spitzenmodell gegen die zuletzt übermächtige Konkurrenz von AMD/ATI ins Feld. Dank 512 Kernen und innovativer Verdampfungskammer-Kühlung soll sie gleichzeitig die schnellste und leiseste DX11-GPU der Welt sein.

Nvidia hat sich fest vorgenommen, den in den vergangenen zwei Jahren angewachsenen Rückstand auf Konkurrent AMD/ATI Radeon wieder wett zu machen. Als Meilenstein auf diesem Weg gibt es ab sofort das neue Spitzenmodell GeForce GTX 580, bei der die Architektur noch einmal bis auf die Transistorebene hinunter überarbeitet wurde. Herausgekommen ist dabei die laut Nvidia »weltweit schnellste DX11-GPU«. Ein Urteil, das auch Björn Bartsch, Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit bei Alternate, bestätigt: »Die neue GeForce GTX 580 ist eindeutig die schnellste DX11-GPU, die man heute erwerben kann. Mit einer hohen Tessellation-Performance, 3D-Vision-, Surround- und PhysX-Unterstützung sowie der hervorragenden SLI-Skalierung können High-End-PCs realisiert werden, die jedes Gamerherz höher schlagen lassen.«

Mit 512 Kernen und einer neuartigen Verdampfungskammer-Kühlung ist die GTX 580 tatsächlich auch für enorm performancelastige Spiele gut gerüstet. Dabei unterstützt sie auch die NVIDIA-Technologien 3D Vision, Surround, PhysX, SLI und CUDA. So steht auch für Anwendungen wie die Stereoscopic-3D-Darstellung die erforderliche Grafikpower und Videobandbreite bereit. Ingesamt sollen damit laut Benchmarks des Herstellers eine bis zu 35 Prozent verbesserten Performance pro Watt (Kalkulationsbasis ist das Ergebnis aus 3DMark Vantage Extreme, dividiert durch die Leistungsaufnahme der Grafikkarte) sowie eine um bis zu 30 Prozent höhere Performance als bei der GeForce GTX 480 erreicht werden (3DMark Vantage Extreme unter Verwendung von Core i7-965, X58, 6 GB DDR3, Windows 7 (64 Bit) und eines NVIDIA-Treibers Release 260).

Besonders profitiert die GTX 580 von ihrer Vielzahl an Kernen bei aktuellen Spielen, die DirectX 11 und Tessellation nutzen und unterstützen. Laut Nvidia ist die Karte in diesem bereich um bis 160 Prozent schneller als Wettbewerbsprodukte (Radeon HD 5870). Doch auch bei älteren Games, die mit DX9 oder DX10 arbeiten, soll die Steigerung der Geschwindigkeit mit der GeForce GTX 580 bei bis zu 62 Prozent (Vergleich: Radeon HD 5870) liegen, beispielsweise beim Blockbuster-PC-Spiel StarCraft II.

Seite 1 von 2

1. Nvidia schickt neues Spitzenmodell GTX 580 ins Rennen
2. Begeisterung bei den Entwicklern von Crysis und Unreal

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

So drehen Sie 3D-Filme mit jedem Monitor
GT 430: Nvidia bringt Low-Budget Fermi-Karten
AMD zeigt neue Radeon-Generation
Zotac verdoppelt die Geforce GTX 460
Nvidia kündigt GTX 460 SE an

Verwandte Artikel

Nvidia

Gaming