Schwerpunkte

Rom-Hoster

Nintendo stoppt Download-Plattformen

14. August 2018, 11:35 Uhr   |  

Nintendo stoppt Download-Plattformen
© Screenshot: YouTube.com

Nachdem »LoveRoms« und »LoveRetro« sich wegen Klagen von Nintendo zurückgezogen haben, löst sich nun auch Rom-Hoster »Emuparadise« auf.

Viele jahrzehntealte Spiele geraten langsam in Vergessenheit. Denn wenn nicht der Hersteller eine Neuauflage für aktuelle Konsolen auf den Markt bringt, gibt es für Retro-Fans keinerlei legale Alternative, alte Kindheitserinnerungen wieder aufleben zu lassen.

Für diese Spieler gab es bisher Plattformen wie »LoveRoms«, »LoveRetro« und »Emuparadise«, die sich rechtlich in einer Grauzone bewegten. Auf ihrer Webseite konnte man die alten Klassiker downloaden und direkt im Browser Fenster oder auf einem Emulator spielen. Ende Juli machte Nintendo jedoch den beiden Rom-Hostern LoveRoms und LoveRetro einen Strich durch die Rechnung. Da sich unter den Spielen auch Nintendo-Klassiker befanden, warf ihnen der japanische Hersteller Piraterie vor und verklagte die Plattformen auf eine Millionen Euro. Daraufhin stellten sie ihren Geschäftsbetrieb ein.
Nun löst sich auch Emuparadise auf. Vermutlich aus Angst vor einer ähnlichen Klage.

Emuparadise Gründer MasJ hat aber Bedenken, dass Nintendo alle Emulatorplattformen verbieten kann: »Ich glaube nicht, dass ROMs nun schwerer zu finden sein werden. Leute wollen das spielen und wenn es keinen legalen Weg gibt, dann werden sie einen anderen finden.«

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

Nintendo

Gaming

File Sharing