Schwerpunkte

Personalpolitik mit Kontinuität

Neuer Deutschland-Chef bei Autodesk

15. Oktober 2010, 15:47 Uhr   |  Werner Fritsch

Neuer Deutschland-Chef bei Autodesk

Harald Oettl. Foto: Autodesk

Harald Oettl wird beim CAD-Marktführer Autodesk zum Deutschland-Chef befördert, sein Vorgänger Roland Zelles geht als Vice President nach Kalifornien.

Harald Oettl wird bei dem CAD-Hersteller Autodesk neuer Regional Director Central Europe. Bisher war der Manager bei diesem Unternehmen als Mitglied der Geschäftsführung für den Bereich Architektur und Bauwesen zuständig und hat sich vor allem um Vermarktung und Vertrieb der AEC-Software sowie den Channel gekümmert. Davor war der studierte Architekt bei Autodesk seit 1996 unter anderem Marketing Manager für Deutschland, Österreich und die Schweiz sowie Development Director EMEA. Er hat mitgeholfen, das Thema Building Information Management (BIM) im Markt zu etablieren.

Sein Vorgänger Roland Zelles, der fast zehn Jahre die Deutschland-Geschäfte von Autodesk führte, zieht von München nach San Rafael und wird am kalifornischen Konzernsitz künftig als Vice President Worldwide Channels, Field Marketing and Sales Operations arbeiten.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

ITK-Unternehmen glänzen mit hoher Mitarbeiterzufriedenheit

Verwandte Artikel

Software