Schwerpunkte

Per Smartphone auf Einkaufstour

Mobiles Online Shopping nimmt zu

04. April 2011, 13:09 Uhr   |  Elke von Rekowski

Mobiles Online Shopping nimmt zu

Dank mobilem Shopping passt der Einkaufskorb heute immer häufiger in die Hosentasche (Foto: Christian Schwier - Fotolia.com).

Das Handy wird für immer mehr Menschen zum mobilen Einkaufskorb. Laut der GfK haben im vergangenen Jahr bereits 1,4 Millionen Menschen via Mobiltelefon Waren und Dienstleistungen eingekauft.

Spiele laden demnach 2,6 Millionen Handynutzer herunter, Musik 2,1 Millionen und Online Banking per Handy praktizieren 1,9 Millionen Anwender. Insgesamt legte die Zahl derjenigen, die ihr Handy für mobile Transaktionen nutzen, im Lauf des Jahres 2010 von 2,1 Millionen um 157 Prozent auf 5,4 Millionen User zu.

Dass es auch darüber hinaus noch deutliches Potenzial gibt, zeigen diese Zahlen: Unter den insgesamt 49 Millionen Personen zwischen 14 und 69 Jahren, die im letzten Jahr in Deutschland von irgendeinem Ort aus das Internet genutzt haben, gibt ein Drittel an, dafür auch über internetfähige Mobiltelefone zu verfügen. Einhergehend mit dem Markterfolg von Mobiltelefonen mit verbesserten Internetfunktionen ist die Zahl der Nutzer, die im letzten Jahr vom Handy aus tatsächlich online waren, mit einem großen Sprung um 4,7 Millionen auf 10,6 Millionen Verbraucher gestiegen. Das entspricht einem Zuwachs von 79 Prozent.

Seite 1 von 2

1. Mobiles Online Shopping nimmt zu
2. Herausforderung für den Handel

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Shopping-Gütesiegel jetzt auch für iPhone und iPad
Onlinehandel wächst 2011 europaweit um 18 Prozent

Verwandte Artikel

GfK

Internet