Schwerpunkte

Keine Partnerkonferenz im Juli

Microsoft sagt Inspire ab

25. März 2020, 06:15 Uhr   |  Daniel Dubsky

Microsoft sagt Inspire ab
© CRN

Ein Blick in die Vergangenheit zeigt, wie viele Microsoft-Partner jedes Jahr zur Inspire zusammenkamen

Die Absagen von Veranstaltungen wegen der Corona-Krise ziehen sich bereits bis in den Juli. Auch die Microsoft-Partnerkonferenz Inspire wird nicht wie geplant stattfinden.

Eigentlich sollten sich Microsoft-Partner ab gestern für die diesjährige Inspire registrieren können, doch wegen der Corona-Krise hat der Software-Konzern die Veranstaltung abgesagt. Sie hätte vom 19. bis 23. Juli in Las Vegas stattfinden sollen und hätte wahrscheinlich wieder mehr als 18.000 Gäste aus der ganzen Welt angezogen.

Die Sicherheit der Commuity habe höchste Priorität, schreibt Microsoft. »Angesichts der Empfehlungen der Gesundheitsbehörden werden wir die Microsoft Inspire 2020 nicht als persönliche Veranstaltung abhalten. Wir suchen nach Alternativen, um unser Partner-Community zusammenzubringen.«

Gut möglich also, dass die Microsoft-Partnerkonferenz wie derzeit viele Veranstaltungen zu einem virtuellen Event wird. Für die im Mai geplante Entwicklerkonferenz Build ist das bereits beschlossene Sache, sie findet vom 19. bis 21. Mai in digitaler Form statt. Was mit der für Ende September in New Orleans angesetzten Ignite wird, ist dagegen noch nicht bekannt.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

Microsoft

Termine

Software