Schwerpunkte

ERP-Lösung der neuen Generation

Lexware bringt Cloud-XRP Lexbizz auf den Markt

27. März 2020, 14:31 Uhr   |  Natalie Lauer

Lexware bringt Cloud-XRP Lexbizz auf den Markt
© Lexware

Cloud-XRP Lexbizz

Lexware hat mit Lexbizz nun ein modulares, entwicklungsfähiges und speziell für den deutschen Markt angepasstes Cloud-ERP-System im Portfolio, deren zugrundeliegende Technologie aus dem Hause Acumatica stammt.

Lexware hat mit der erst vor Kurzem initiierten Cloud-XRP Lexbizz eine ERP-Lösung für KMUs auf den deutschen Markt gebracht. Sie enthält klassische Kernfunktionalitäten einer ERP wie beispielsweise Finanzbuchhaltung, Lagermanagement oder Beschaffung und kombiniert diese mit branchenspezifischen und schnittstellenbasierten Erweiterungen etwa aus den Bereichen HR, Logistik und E-Commerce. Durch den Einsatz von Künstlicher Intelligenz (KI) sowie Machine Learning lassen sich Prozesse optimieren und strategische Entscheidungen basierend auf Smart-Data-Auswertungen fällen.

Gerüstet für die Zukunft
ERP-Systeme sollten laut Carsten Schröder, President of Cloud ERP bei Lexbizz, in jedem Fall technologisch für die Herausforderungen der Zukunft gerüstet sein: »Moderne ERP-Plattformen sind wesentlich mehr als nur eine Technologie zur Prozessautomatisierung. Sie werden zukünftig noch stärker als bisher zum Nukleus der digitalen Unternehmenstransformation. Das heißt, sie wirken über alle Fachbereiche und unterstützen die strategische Unternehmensplanung und Ausrichtung. Die positiven Auswirkungen, die die neueste Generation von offenen ERP-Plattformen auf die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen hat, kann deshalb und vor dem Hintergrund der Digital Economy sowie von disruptiven Geschäftsmodellen gar nicht groß genug eingeschätzt werden.«

Gemäß diesem Ansatz ist das Cloud-ERP-System Lexbizz an unterschiedliche Anforderungen anpassbar, entwicklungsfähig und durch automatische Updates laufend auf dem neuesten technologischen Stand. Es wurde für mittelständische Unternehmen mit 20 bis 200 Mitarbeitern konzipiert und eignet sich aufgrund seines reifen funktionalen Kerns mit branchenübergreifenden Funktionsmodulen für alle Geschäftsmodelle und Branchen. Der Wechsel auf Lexbizz und die Harmonisierung vorhandener Datenlandschaften sind laut Lexware in kurzer Zeit möglich.
 
Maßgeschneiderte Lösungen
Die dem System zugrundeliegende Software stammt von Acumatica, einem ERP-Cloud-Technologie-Anbieter, mit dem Lexware bereits seit 2016 eine enge Technologiepartnerschaft pflegt. Auf Basis des Acumatica-Quellcodes wurde Lexbizz für den deutschen Markt modifiziert. Außerdem kann das System durch eine Reihe von spezifischen Partnererweiterungen erweitert werden.

Der Wechsel auf Lexbizz und die Harmonisierung vorhandener Datenlandschaften ist in kurzer Zeit möglich. Einzelne Software-Module oder Speicherplatz können bei Bedarf hinzugebucht werden.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

Lexware

Office-Software

Software