Schwerpunkte

Neuer Ansprechpartner für Anwender

Kaseya und Magelan machen gemeinsame Sache

10. Juni 2013, 13:39 Uhr   |  Elke von Rekowski

Kaseya und Magelan machen gemeinsame Sache

Matthias Wehner, Sales Director DACH bei Kaseya Deutschland: »Wir verfolgen das Ziel unsere Marktposition in der DACH-Region auszubauen.« (Foto: Kaseya).

Eine Partnerschaft eingegangen sind jetzt der IT-Systemmanagement-Anbieter Kaseya und das IT-Dienstleistungs- und Beratungsunternehmen Magelan. Damit wollen beide Unternehmen ihre Position im Markt stärken.

Für Anwender von Kaseya-Lösungen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz soll durch die Partnerschaft an den Magelan-Standorten München, Hamm (NRW) und Wien ein kompetenter Partner mit umfassenden Support-Kapazitäten in der Region zur Verfügung. Magelan besitzt ein langjähriges Know-how in den Bereichen Client-Server-Lifecycle-Management, IT Service Management und Security Management für Clients und Server.

»Wir verfolgen das Ziel nachhaltig, unsere Marktposition in der DACH-Region auszubauen«, sagt Matthias Wehner, Sales Director DACH bei Kaseya in Deutschland. Die Partnerschaft mit Magelan sei dabei ein wichtiger und wohl überlegter Schritt, denn sie basiere auf den Erfahrungen aus vielen Jahren guter Zusammenarbeit der Vertriebsteams beider Unternehmen. Magelan verspricht sich durch die Partnerschaft mit Kaseya eine logische Erweiterung des eigenen Lösungsportfolios, um auf dieser Grundlage den professionellen Ausbau des Managed-Service-Geschäftes voranzutreiben.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Wenn IT-Arbeitsplätze flexibel werden
IT-Branche entdeckt Spezialisierung neu

Verwandte Artikel

Kaseya

IT-Services