Schwerpunkte

Nach AWS nun auch Google Cloud

Google Cloud gewinnt T-Systems als Partner

06. März 2020, 14:07 Uhr   |  Martin Fryba | Kommentar(e)

Google Cloud gewinnt T-Systems als Partner
© Google Cloud

Partnerschaft geschlossen: Google Cloud Team mit Günter Geppert, CEO Thomas Kurian, Anette Maier sowie den T-Systems-Managern Frank Strecker und Maximilian Ahrens (CTO)

Hyperscaler Google Cloud hat mit einem der größten IT-Dienstleister hierzulande eine stratregische Partnerschaft geschlossen. Neben AWS kann T-System seinen Kunden nun auch Cloudlösungen von Google anbieten.

Die Ende 2018 vereinbarte Zusammenarbeit mit AWS hatte T-Systems als Meilenstein bezeichnet. Mindestens so wichtig für eine Multicloud-Strategie ist nun die Partnerschaft mit dem Hyperscaler Google Cloud. Der diese Woche in Frankfurt am Main geschlossene Vertrag mit Google sei »ein Kernelement unserer Strategie«, sagt Adel Al-Saleh, CEO von T-Systems. Man werde die »Kompetenz von Google Cloud nutzen und Kunden beraten, bei der Migration helfen und Managed Services anbieten«, so der Chef von T-Systems. »Großartiger Partner«, kommentiert Google Cloud CEO Thomas Kurian.


T-Systems wird nun ein Kompetenzzentrum für Google Cloud aufbauen, wo Business-Transformation-Experten Lösungen erarbeiten sollen für Migrationen in die Cloud, SAP-Anwendungen, KI und maschinelles Lernen, Data Warehouse sowie Analytics aus der Cloud. Vertrieblich wird sich T-Systems mit den Cloudlösungen des neuen Partners auf die Branchen Fertigung, Automobil, Logistik sowie den öffentlichen Sektor fokussieren.


Vor rund zwei Jahren hat Google Cloud in Deutschland den Schalter umgelegt und baut sich nach und nach einen Channel auf. Mit AWS hat Google Cloud dabei eines gemeinsam: Beide Konzerne verpflichten erfahrene Manager etablierter  IT-Hersteller, Dienstleister, zum Teil auch Distributoren, um deren Kontakte beim Aufbau eines Partner-Ökosystems zu nutzen.


So wechselte Annette Maier im Herbst 2018 als Managing Director Google Cloud DACH zum Konzern. Sie kam von Vmware, wo sie zuvor fast sechs Jahre beim Virtualisierungspezialisten beschäftigt war. Davor war sie sieben Jahre bei Hewlett Packard. Ein Jahr vor Maiers Eintritt bei Google holte der Hyerscaler Bernd Stopper von Microsoft. Als Channel-Chef laufen bei ihm die Fäden im Partnernetzwerk zusammen.


Für Aufsehen sorgte Google mit einer prominenten Personalmeldung in den USA. Vergangenen November wechselte Cisco-Urgestein Nirav Sheth zu Google Cloud. Fast 20 Jahre war Sheth bei Cisco und hat den Channel des Netzwerk-Marktführers maßgeblich mitaufgebaut.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

T-Systems, Google, AWS

Cloud Business

Cloud Computing