Schwerpunkte

Shopware Etail-Umfrage

Die größten Herausforderungen für Online-Händler

10. Dezember 2018, 12:03 Uhr   |  Michaela Wurm

Die größten Herausforderungen für Online-Händler
© nonnie192 - Fotolia

Auch dieses Jahr hat Shopware wieder mit einer großen Händlerumfrage die Stimmung im deutschen Onlinehandel ausgelotet. Rechtliche Neuerungen und Konkurrenzdruck stellen für die meisten Händler die größten Probleme dar.

In einer Umfrage unter 750 Shopbetreibern hat der Hersteller von Onlineshop-Software, die Shopware AG, auch dieses Jahr wieder die Wachstumsaussichten sowie Probleme und Herausforderungen für den Online-Handel erfragt. Der deutsche Onlinehandel wächst danach zwar etwas langsamer als in den Vorjahren, aber immer noch auf sehr hohem Niveau. Rund 70 Prozent der Händler erwarten im Geschäftsjahr 2018 ein Umsatzwachstum. Über 20 Prozent gehen von einem ähnlichen Umsatzniveau wie im Vorjahr aus.

Die im Online-Handel aktivsten Branchen sind nach wie vor Nahrungs-, Genussmittel & Getränke (13,25 Prozent) sowie Bekleidung & Accessoires (13,09 Prozent). Hier zeigen sich laut Umfrage im Vergleich zum Vorjahr keine großen Veränderungen.

Von den Befragten vertreiben 53 Prozent auch Waren aus der eigenen Herstellung, was laut Shopware die anhaltend große Bedeutung des B2B-Bereichs im Onlinehandel belege. 40 Prozent der Händler vertreiben ihre Produkte auch über stationäre Ladengeschäfte. Bezogen auf den digitalen Vertrieb berichten die meisten Händler (knapp 30 Prozent von einem durchschnittlichen Bestellwert zwischen 51 und 100 Euro.

Seite 1 von 3

1. Die größten Herausforderungen für Online-Händler
2. Hype um Bitcoin und Co. ist vorbei
3. Mobile Commerce, Künstliche Intelligenz und B2B

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

Shopware

E-Business

Etailer