Schwerpunkte

Kultur der digitalen Transformation

Die Arbeitswelt von morgen

14. Mai 2018, 09:22 Uhr   |  Jona van Laak


Fortsetzung des Artikels von Teil 5 .

Entlastung von Routinetätigkeiten

Über die praktischen Vorteile der Umstellung auf Office 365 Umgebung berichtet der Brillenhersteller Uvex in einem gemeinsamen Projekt mit Bechtle. Vor der Umstellung besaß der Konzern mit seinen insgesamt 48 Tochterfirmen in 22 Ländern eine komplexe IT-Landschaft mit unterschiedlichen Kommunikationslösungen auf lokalen Rechnern, die ein gemeinsames und vernetztes Arbeiten sehr erschwerten. Durch die Umstellung habe man deutlich an Attraktivität für Nachwuchskräfte gewonnen, so Joachim Ott, Leiter Konzern-Informationsmanagement bei der Uvex Group. »In unserer neu organisierten Softwarelandschaft können die Mitarbeiter heute unabhängig von Ort, Zeit und Endgerät auf unsere Anwendungen zugreifen.« Die Verlagerung der E-Mail-Accounts in die Cloud spart außerdem teuren Speicher, die Einrichtung von Konten geht per Knopfdruck und das nahtlose und gemeinsame Arbeiten an Dokumenten entlastet von aufwendigen Routinearbeiten. Die Zusammenarbeit im Unternehmen und zwischen den Tochterunternehmen gestaltet sich seit der Umstellung viel effizienter.

Vernetzen müssen sich in Zukunft allerdings auch nicht nur Mitarbeiter miteinander, sondern auch Menschen und Roboter. Roboter in der Arbeitswelt: Das bedeutet nicht automatisch, dass dystopische Vorstellungen von einer Roboterherrschaft zu befürchten sind, aber es erfordert von Beginn an ein klare Kommunikation ihrer Aufgaben und Ziele. Für Mitarbeiter kann der Einsatz eines Roboters dazu beitragen, den Arbeitsalltag deutlich angenehmer zu gestalten. Wenn wiederkehrende Prozesse automatisiert werden, haben Mitarbeiter mehr Zeit für kreative Tätigkeiten und müssen sich nicht mit eintönigen und ständig wiederkehrenden Prozessen beschäftigen. Ein Beispiel in diesem Kontext ist Robotic Process Automation (RPA), durch die sich bestehende Arbeitsabläufe in Unternehmen analysieren, optimieren und anschließend skalieren lassen. Für Hans Martens, Gründer des RPA-Anbieters Another Monday, führt Automatisierung deshalb zu einem Benefit für Mitarbeiter, weil sie dort arbeiten können, wo ihr größter Mehrwert liegt. »Und das ist bei Tätigkeiten der Fall, die Kreativität, Herz und Verstand erfordern.«

Seite 6 von 7

1. Die Arbeitswelt von morgen
2. Soziale Herausforderung
3. Mitarbeiter stützen den Wandel
4. Veränderung kommt von oben
5. Flexibilität am Arbeitsplatz
6. Entlastung von Routinetätigkeiten
7. Beratung ist entscheidend

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Arbeitskultur ist mehr als PR-Gewäsch

Verwandte Artikel

Cisco, Microsoft , Bechtle, Polycom, Fujitsu

Big Data

Digital Workspace