Mittelklasse-Grafikkarte: PNY präsentiert neue Geforce

PNY präsentiert mit der »GTX 770 seinen neuesten Geforce-Spross. Die Karte soll hohe Leistung zu einem vernünftigen Preis bieten.

Die »GTX 770« ist der neueste Spross im Pny-Grafikportfolio (Bild: PNY)

PNY, Spezialist für Speicher-, Upgrade- und Grafiklösungen, präsentiert mit der Geforce »GTX 770« die jüngste in einer Reihe von Nvidia-Grafikkarten. Die neue Geforce setzt dabei auf Kepler-Technologie und ist laut PNY eine leistungsstarke und robuste Ergänzung nach der kürzlich eingeführten »GTX 780«. Die 700-Serie soll hohe Qualität mit einem Wettbewerbsvorteil für Gamer aller Qualifikationsniveaus bieten. Dabei habe die »GTX 770« alles, was Gamer brauchen: hohe Leistung und Grafiken zu einem vernünftigen Preis.

Die Karte wird von über 1536 CUDA-Kernen bei einer Frequenz von 1046 bis 1085 MHz, die über GPU-Boost-Funktion 2.0 noch gepusht werden kann, angetrieben. Weiterhin verfügt die »GTX 770« über 2 GB GDDR5-Speicher mit einer Flussrate von 224 GB pro Sekunde. Zudem ist die neue Karte kompatibel mit PCI-Express 3.0 und besitzt vier simultane Ausgänge mit zwei DVI- beziehungsweise HDMI-Anschlüssen sowie einen Display-Port-Anschluss. Weiterhin werden alle Funktionen der neuen GTX-Kepler-Reihe unterstützt. PNY gibt auf die Grafikkarte drei Jahre Garantie und setzt einen UVP-Preis von 395 Euro an.