Cloud Workshop von CRN am 13. Juni 2013: Der Channel braucht Cloud-Kompetenz

Das Cloud Computing gewinnt weiter an Fahrt und verändert IT-Landschaften und Geschäftsmodelle. Eine Veranstaltung von CRN bietet eine Fülle praxisnaher Informationen für den Channel, der sich für die neuen Anforderungen rüsten muss.

Zwar ist von Cloud Computing schon seit etlichen Jahren die Rede, doch das Thema hat nichts von seiner Dynamik eingebüßt. Zahlreiche Hersteller haben inzwischen Cloud-Angebote in unterschiedlichen Spielarten: fertige Anwendungen (Software as a Service, SaaS), Middleware und Entwicklungsumgebungen (Platform as a Service, PaaS) sowie Rechen- und Speicherkapazitäten (Infrastructure as a Service, IaaS) für Public, Private und Hybrid Clouds.

Die Anwender nutzen zunehmend die neuen Möglichkeiten, IT-Services variabel und flexibel einzusetzen. Rechenzentren werden vielerorts mit Virtualisierungstechnologien konsolidiert. Der Trend zur Digitalisierung der Wirtschaft in Form von E-Commerce, sozialen Netzwerken und mobilen Applikationen treibt das Cloud Computing weiter an, wie das Marktforschungsunternehmen Experton Group in einer aktuellen Studie ermittelt hat.

Auch im Cloud-Zeitalter ist der Vertrieb der eigenen Offerten über Partner für die meisten Anbieter ein wesentlicher Erfolgsfaktor, wie die Analysten betonen. Viele Partner seien indes aus Sicht der Cloud-Anbieter für die neuen Anforderungen nicht gut gerüstet. Auf der vertrieblichen Seite seien die Defizite der Reseller und Dienstleister noch größer als auf der technischen. Auch die Distributoren müssten ihren Platz in der neuen Welt erst noch erkämpfen.

Ein Stück weit sind die Hersteller in der Pflicht, ihre Partner entsprechend fortzubilden, um sie mitnehmen zu können. Doch die Channel-Unternehmen sollten auch selbst die Initiative ergreifen. Da beim Weiterverkauf von Cloud Services (SaaS, PaaS, IaaS) meist nur eine geringe Marge zu erzielen sei, müsse das Beratungs- und Integrationsgeschäft ausgebaut werden, rät Experton.

Übersicht