CAD-Palette in neuer Version: Autodesk ermöglicht Digital Prototyping im Maschinenbau

Mit neuer Software für das Digital Prototyping, die teils auf dem Desktop läuft und teils in der Cloud, verspricht der Hersteller Autodesk den Maschinenbauunternehmen mehr Effizienz und geringere Kosten.

Digitale Prototypen auch bei der Fabrikplanung

Autodesks Factory Design Suite 2014 soll bessere Planungen ermöglichen. (Foto: Autodesk)

Neu in der Premium-Edition der »Product Design Suite« ist das Produkt »Inventor Professional 2014«. Maschinenbauern und Elektroingenieuren stehen damit Digital-Prototyping-Funktionen zur Verfügung inklusive Simulation, Steuerungstechnik und Werkzeugbau. Zudem ist in der Ultimate-Edition die Software »Navisworks Manage« für das Projektmanagement enthalten. Nicht zuletzt ermöglicht das Werkzeug »AutoCAD Raster Design« Rasterberarbeitungen und -konvertierungen, mit denen sich Zeichnungen, Karten oder Satellitenbilder besser in den Workflow integrieren lassen.

Die »Factory Design Suite« bringt Digital-Prototyping-Techniken in die Produktionsplanung. Die 2014er Version bietet Fabrikplanern Zugang zu kompatiblen und layoutspezifischen Workflows, Fabrikkomponenten in der Cloud sowie Visualisierungs- und Analysetools, mit denen die Planungsgenauigkeit, Effizienz und Kommunikation verbessert werden können.