Mobile Security: Clueful: Bitdefender hebelt den Appstore aus

Wenige Wochen nachdem Apple die Sicherheitsapp Clueful aus dem App Store geworfen hatte, die andere Apps auf ihre Spionagetätigkeiten überprüft, stellt Bitdefender sie jetzt auf eigene Faust wieder zur Verfügung –als webbasierte Anwendung für iOS und Android.

Clueful ist zurück - wenn auch nicht über den App Store. (Bild: Bitdefender)

Erst vor wenigen Wochen hatte Apple überraschend die Bitdefender-App Clueful aus dem App Store geworfen (crn.de berichtete), jetzt ist sie wieder da. Wenn auch auf anderem Wege. Da Apple offensichtlich nicht will, dass eine App in seinem Store die Spionagetätigkeiten anderer Apps genau untersucht und mitprotokolliert, wie es Clueful macht, hat Bitdefender nun beschlossen, die Sache einfach selbst in die Hand zu nehmen. Ab sofort kann die App unter www.cluefulapp.com heruntergeladen und genutzt werden, natürlich weiterhin kostenlos. Neben der Apple-Version gibt es dort jetzt außerdem eine Clueful-Version für Android.

»Das iPhone ist wohl das persönlichste der Privatgeräte, da es sensible Nutzerinformationen speichert, an die skrupellose App-Entwickler nur zu gerne gelangen würden«, erklärt Catalin Cosoi, Bitdefender Chief Security Researcher. »Daher denken wir, dass Clueful zu nützlich und zu wertvoll ist, um es der Öffentlichkeit vorzuenthalten. Wir bringen Clueful als eine mit vielen Features ausgestattete Web-App auf den Markt zurück«. Dennoch stellt Bitdefender gleichzeitig klar, dass man weiterhin versuchen will eine Einigung mit Apple zu finden, um bald mit Clueful wieder in den App Store aufgenommen zu werden.

Clueful analysiert die Operationen anderer Apps auf Smartphones und gibt dem Nutzer eine detaillierte Übersicht über die Zugriffsrechte und Mitschriften, die eine App anlegt. So erfährt man nicht nur, was die Apps alles mit-loggen und wohin sie es senden, sondern etwa auch, welche Apps unnötig viele Zugriffsrechte haben und etwa Log-In-Daten speichern, den Aufenthaltsort mitschreiben, oder auch aufs Telefonbuch zugreifen. Anschließend lassen sich die Ergebnisse auch als eine Art Visitenkarte der App an andere Nutzer verschicken – als Warnung oder Empfehlung. Neben der Sicherheit lassen sich mit Clueful darüber hinaus noch ein paar andere Probleme erkennen, wie beispielsweise ein zu hoher Energieverbrauch durch bestimmte Apps und ihre Funktionen.